Bild Aktuelles
 

Landratsamt Augsburg Wirtschaft und Tourismus


Prinzregentenplatz 4
86150 Augsburg

Fon: (0821) 3102-2303
Fax: (0821) 3102-1303


E-Mail:

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 7:30 - 12:30 Uhr
Do. 14:00 - 17:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

  • Immobilienkongress 2016

    IMMOBILIENKONGRESS 

    Immobilienkongress_2016

     

     

  • Ökoprofit

     

    ÖKOPROFIT

    Ökoprofit 

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Standortbroschüre

    STANDORTBROSCHÜRE

    Standortbroschüre

  • Wirtschaftsfilm

    WIRTSCHAFTSFILM

    Item-Landkreisfilm

Energie & Engergiewerke

Ihr wirtschaftlicher Erfolg braucht eine sichere, bezahlbare und umweltverträgliche Energieversorgung. Der Landkreis Augsburg investiert in den Ausbau neuer Energienetzwerke und geht mit den Kreisenergiewerken einen konkreten Schritt in Richtung Energiewende, hinEnergie regenerativ Bild zur  dezentralen Energieversorgung. Die Vision, die diesem Vorhaben zugrunde liegt, ist – zusammen mit den Kommunen – einen aktiven Beitrag für die Energieerzeugung zu leisten. Für die Unternehmen, aber auch die Privathaushalte wird zukünftig noch mehr in den Vordergrund rücken, dass unsere Stromversorgung verlässlich, aber vor allem auch bezahlbar bleibt. Und hier möchten wir mit den Kreisenergiewerken im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Beitrag dazu leisten und das Ziel der Energie-Autarkie verfolgen. Dies kann nur gemeinsam mit den Kommunen erfolgen. Die Kommunen sind die verantwortlichen Planungsträger vor Ort. Sie haben den größten Besitz von öffentlichen Gebäuden in Deutschland, verfügen meistens über Flächen im eigenen Gemeindebereich und sie sind ohnehin bereits Lieferant von Wasser und teilweise auch von Wärme und Strom. Gemeinsam gilt es, die Unabhängigkeit und die Handlungsfähigkeit zu bewahren, einen Beitrag zur Standortsicherheit zu leisten, bürgerliches Engagement zu fördern und letztendlich die lokale Wertschöpfung zu sichern. Die Einbeziehung der Bürgerschaft steht dabei an erster Stelle. Nur wenn sie die betroffenen Mitmenschen, bspw. beim Bau einer Windkraftanlage in den Planungsprozess mit einbeziehen, vor allem sie auch in finanzieller Hinsicht am Projekt beteiligen, werden sie die erforderliche Akzeptanz und Unterstützung finden.

WindradDie Zielsetzung der Kreisenergiewerke umfasst, angefangen von der energetischen Analyse und Optimierung der eigenen Liegenschaften insbesondere die Unterstützung und Beratung der Kommunen in Fragen der regenerativen Energieerzeugung. Als Schnittstelle sind die Kreisenergiewerke bei der Umsetzung der einzelnen Projekte mit eingebunden. An die Anforderungen angepasst koordinieren sie die Kommunikation und planerischen Prozesse mit allen Beteiligten und geben entsprechende Impulse. Insbesondere begleiten sie Art und Umfang der Investitionen bei der Errichtung und Beteiligung von Anlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energien.
Die ersten Schritte der Kreisenergiewerke können sich in einem breiten Handlungsrahmen bewegen. Das in der abschließenden Phase befindliche Klimaschutzkonzept ist eine gute Basis. Hier gilt es nun, konkrete Maßnahmen zu erarbeiten. In Sachen Windkraft ist beim Regionalplan wieder Bewegung hinein gekommen. Es bedarf nun eine enge Abstimmung mit den Kommunen, um Standorte zu identifizieren, die den Belangen der Bevölkerung und des Natur- und Artenschutzes gerecht werden, aber auch wirtschaftliche Erfordernisse berücksichtigen. Auch in den weiteren Bereichen der regenerativen Stromerzeugung gibt es gute Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Energiewende ist für uns alle neu; keiner kennt den idealen Weg und wir müssen sicherlich unser Handeln immer neu überdenken und anpassen. Dennoch ist es sehr erfreulich und sicherlich keine Selbstverständlichkeit, dass sich der LandkreisPhotovoltaik zusammen mit seinen Kommunen sehr geschlossen auf den Weg macht. Inzwischen haben sich alle 46 Kommunen im Landkreis intensiv mit den Kreisenergiewerken befasst und im Rahmen ihres Kommunalgremiums Beschlüsse herbeigeführt. Von diesen 46 Kommunen haben 45 Kommunen ein klares und positives Signal gegeben und möchten die Kreiswerke unterstützen und sich einbringen. 31 Kommunen haben sogar Beschlüsse über eine konkrete finanzielle Beteiligung gefasst. 
Die Herausforderungen der Energiewende beinhaltet nicht nur die Steigerung der Stromproduktion durch regenerative Energien. Mit einher gehen Aspekte wie die Steigerung der Energieeffizienz oder auch die vielseitigen Möglichkeiten der Energieeinsparung. Gerade beim letztgenannten Punkt ist es wichtig, dass wir die Bürgerinnen und Bürger mit einbinden und zur Sensibilisierung beim Energiespargedanken beitragen. Durch die kürzlich gegründete Energieagentur gibt es ein kostenfreies Beratungsangebot, das die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger aufgreift. Neutrale und anbieterunabhängige Energieberatung steht hier im Vordergrund. So finden die Landkreisbürger die für sie passenden Fördermöglichkeiten und Ansprechpartner und werden fachlich fundiert bei den Themen Bauen und Sanieren, Energieeinsparung und -effizienz, Erneuerbare Energien beraten.

Durch Klick auf diesen Link gelangen Sie zu unserer Klimaschutzseite!