Niederlassungserlaubnis

Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, ist zeitlich und räumlich unbeschränkt und darf nicht mit einer Nebenbestimmung versehen werden.


Die Erteilung der Niederlassungserlaubnis ist im Ausländergesetz wie folgt geregelt:
Generalnorm (§ 9 Abs. 2 AufenthG)

Für folgende Personengruppen gibt es spezielle Erteilungsgrundlagen:

  • Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte (§ 19 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für Absolventen deutscher Hochschulen (§ 18b AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für Selbständige (§ 21 Abs. 4 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für Ehegatten und minderjährige ledige Kinder Deutscher (§ 28 Abs. 2 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für Asylberechtigte oder anerkannte Flüchtlinge (§ 26 Abs. 3 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für ausländische Staatsangehörige mit langjährigem humanitären Aufenthalt (§ 26 Abs. 4 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für minderjährig eingereiste oder in Deutschland geborene ausländische Staatsangehörige (§ 35 Abs. 1 AufenthG)
  • Niederlassungserlaubnis für ehemalige Deutsche (§ 38 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG)

Ansprechpartner

Vorname Name Telefon Fax Raum Mail
Simon
Blochum
(0821) 3102-2874 (0821) 3102-1874 078
Carolin
Fünffinger
(0821) 3102-2244 (0821) 3102-1244 081
Nico
Huber
(0821) 3102-2512 (0821) 3102-1512 081
Marina
Mayr
(0821) 3102-2342 (0821) 3102-1342 077
Tanyarat
Siangproh
(0821) 3102-2597 (0821) 3102-1597 077
Angela
Weiß
(0821) 3102-2242 (0821) 3102-1242 078

Niederlassungserlaubnis