Jugendschöffenwahl 2023

Im zweiten Halbjahr 2023 werden bundesweit die Jugendschöffen für die Amtszeit von 2024 bis 2028 gewählt. Zu diesem Zweck stellt der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Augsburg eine Vorschlagsliste auf.

Die Aufgabe der Jugendschöffen besteht darin, in Strafverfahren mit Jugendlichen oder jungen Heranwachsenden die Richterinnen und Richter beim Jugendschöffengericht und den Jugendkammern zu unterstützen.

Schöffen sollten über soziale Kompetenz verfügen und das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Von ihnen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet. Die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter müssen Beweise würdigen, das heißt die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein bestimmtes Geschehen wie in der Anklage behauptet ereignet hat oder nicht, aus den vorgelegten Zeugenaussagen, Gutachten oder Urkunden ableiten können.

Gesucht werden Männer und Frauen aus verschiedenen Kreisen der Bevölkerung. Auch gegenwärtig amtierende Schöffen können sich erneut zur Wiederwahl bewerben. Wer sich für das Ehrenamt eines Jugendschöffen interessiert und dazu die nötigen Voraussetzungen mitbringt, kann sich bis zum 24. Februar 2023 beim Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Augsburg um die Aufnahme in die Vorschlagsliste bewerben. Die Bewerbungen werden gesammelt und dem Jugendhilfeausschuss vorgelegt, der in einer seiner nächsten Sitzungen über die finale Vorschlagsliste entscheidet.

 

Bewerben können sich Personen, die unter anderem:

  • beim Amtsantritt (1. Januar 2024) mindestens 25 Jahre und nicht älter als 69 Jahre alt sind
  • die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  • im Landkreis Augsburg wohnen
  • die deutsche Sprache ausreichend beherrschen
  • nicht in Vermögensverfall geraten sind
  • Erfahrung in der Jugenderziehung haben, sei es als Eltern, Ausbilderinnen/Ausbilder oder beispielsweise in der Jugendarbeit

 

Die Bewerbung muss folgende Angaben enthalten:

  • Geburts-, Familien- und Vornamen
  • Geburtsdatum und -ort
  • Wohnort und Straße
  • Beruf
  • Staatsangehörigkeit
  • kurze Ausführung über die erzieherische Befähigung oder Erfahrung in der Jugenderziehung sowie eine eventuelle bisherige Schöffentätigkeit

Ansprechperson

Vorname Name Telefon Fax Raum E-Mail
Ludwig
Elsner
(0821) 3102-2374 (0821) 3102-1374 V 3.07

Jugendschöffenwahl 2023