Bildungsbüro

 

Digitalisierung, Integration, demographischer Wandel, Fachkräftesicherung, Klimawandel – die aktuellen Herausforderungen für Kommunen sind vielfältig. Die Themen sind eng verwoben mit Bildung und werden von zahlreichen Bildungsakteuren vor Ort bearbeitet. Al diese Akteure haben eigene Angebote und bringen eine Vielzahl an Ideen, Konzepten und Vorschlägen mit, um die Bildungslandschaft zu festigen und zukunftsfähig zu gestalten. Deshalb ist es von großer Bedeutung, die Fachleute und Verantwortlichen im Bildungsbereich zusammenzubringen und eine enge Zusammenarbeit und Abstimmung zu fördern.

Das Bildungsbüro stellt dabei eine wichtige Schnittstelle dar. Es schafft einen aktuellen Überblick über die Bildungslandschaft, stellt Informationen bereit, vernetzt Bildungsakteure und sorgt für eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Bildung im Landkreis Augsburg. Darüber hinaus finden Bürgerinnen und Bürger im Bildungsbüro Beratung bei Bildungsfragen und zum Thema „Deutsch lernen“.

Bildung wird im Bildungsbüro ganzheitlich betrachtet, über die gesamte Lebensspanne hinweg. Denn Bildung findet in jeder Lebensphase statt. Der Bogen spannt sich somit von frühkindlicher Bildung über Schule, Ausbildung und Jugendarbeit bis hin zur Familien- und Erwachsenen-, und Seniorenbildung. Dabei ist es besonders wichtig, das Verständnis von Bildung nicht auf schulische bzw. organisierte Bildung zu verengen. Denn einen großen Teil unseres Wissens erwerben wir außerhalb von Klassenzimmern, Hörsälen oder Seminarräumen.

 

Die Aufgaben des Bildungsbüros:

  • Initiieren: Neue Projekte finden im Bildungsbüro ihren Anfang. Gemeinsam mit Partnern aus Praxis, Verwaltung und Politik werden Bedarfe identifiziert, Lösungen entwickelt und Projektideen umgesetzt.
  • Informieren: Das Bildungsbüro informiert Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen über Bildungsangebote im Landkreis Augsburg.
  • Beraten: Das Bildungsbüro berät politische Entscheidungsträger und Bildungsakteure vor dem Hintergrund einer soliden Datenbasis. Darüber hinaus finden Bürgerinnen und Bürger im Bildungsbüro Beratung zu Bildungsthemen.
  • Unterstützen: Das Bildungsbüro unterstützt Bildungsakteure und politisch Verantwortliche. Auf Wunsch wird das Bildungsbüro prozessbegleitend tätig (z. B. bei der Umsetzung von Projekten) und hilft bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Moderieren: Das Bildungsbüro bringt Akteure zusammen und fördert den Austausch. Auch Bürgerinnen und Bürgern sowie Initiativen und Vereinen wird die Teilhabe an der Diskussion von Bildungsthemen ermöglicht (z. B. über Bildungskonferenzen).

Das Bildungsbüro richtet sich in seinen Aufgaben, Projekten und Schwerpunkten an den Bedarfen vor Ort und auf Landkreisebene aus.

 


Die Arbeitsweise des Bildungsbüros:

Das Bildungsbüro gehört zum Fachbereich „Jugend und Bildung“ des Amts für Jugend und Familie.

Ansprechpartner

Vorname Name Telefon Fax Raum Mail
Anja
Fünfer
Teamleitung und Bildungsmanagement
(0821) 3102-2838 (0821) 3102-1838 B 2.77
Alexander
Piecha
Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring
(0821) 3102-2671 (0821) 3102-1671 B 2.73
Sabine
Köppel
Beratung "Deutsch lernen" und Beauftragte für sprachliche Integration
(0821) 3102-2920 (0821) 3102-1920 B 2.75
Anna
Ohnmeiß
Integrationsplanung
(0821) 3102-2953 (0821) 3102-1953 B 2.77
Petra
Renger
Allgemeine Bildungsberatung und Bildungsportal
(0821) 3102-2813 (0821) 3102-1813 B 2.75
Anna-Katharina
Helwig
Integrations- und Bildungsprojekte
(0821) 3102-2940 (0821) 3102-1940 B 2.73

Bildungsbüro