Bildungsgremien

Die Vielfalt der Bildungslandschaft erfordert ein gutes Zusammenwirken und eine Abstimmung derer, die sich um Bildung bemühen. Ohne verbindliche Strukturen und Gremien bleiben Vernetzung und Kooperation dem Zufall und dem individuellen Handeln der Akteure überlassen.

Nach dem Prinzip „So viel wie nötig, so wenig wie möglich!“ soll eine Gremien- und Arbeitsstruktur aufgebaut werden, die allen Bildungsakteuren gerecht wird:

 


Strategieforum Bildung

Zentrale Bildungsinstitutionen und schwabenweit agierende Bildungspartner bringen sich im „Strategieforum Bildung“ ein. Das Strategieforum entspricht hinsichtlich des Themas „Bildung“ in etwa dem, was der Jugendhilfeausschuss für „Kinder, Jugend & Familie“ darstellt: So wie der Jugendhilfeausschuss jugend- und familienpolitische Vorgaben macht, setzt das Strategieforum Bildung die bildungspolitischen Leitlinien für den Landkreis Augsburg.

 

Das Strategieforum

  • bestimmt die Grundausrichtung des Bildungslandkreises Augsburg
  • ist Austauschplattform zu Bildungstrends und Bildungsthemen
  • formuliert Ziele und leitet daraus Handlungsfelder ab
  • setzt Schwerpunkte und liefert Impulse für konkrete Maßnahmen und Projekte
     

Das Strategieforum Bildung trifft sich ein- bis zweimal jährlich. Die konstituierende erste Sitzung fand am 24. Januar 2019 statt.


AG [DIGITALE] BILDUNG

Regelmäßige Treffen von Bildungsverantwortlichen dienen zur laufenden Abstimmung von Projekten und Vorhaben. In den beiden Arbeitsgruppen "Bildung" und "Digitale Bildung" sind alle Bildungsbereiche durch die jeweils zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes vertreten. Ergänzt werden die AGs durch weitere Bildungspartner (z. B. Schulamt, VHS, Medienzentrum) sowie themen- und anlassbezogen durch externe Bildungsakteure und Vertreter aus der Kommunalpolitik.

 

  • Abstimmungsgremium für das Bildungsbüro
  • Diskussions- und Austauschplattform
  • Entscheidungsinstanz zu laufenden Projekten und Maßnahmen
  • Vorbereitung von politischen Beschlüssen
  • Konkretisierung von Projektideen
  • Impulse zur Durchführung von Bildungskonferenzen

Bildungskonferenzen

Themenbezogene Bildungskonferenzen ermöglichen Beteiligung und Mitwirkung und führen zu Lösungen und Handlungsansätzen. Sie finden alle ein bis zwei Jahre statt, sind prinzipiell offen für alle Interessierten und leben von der Vielfalt und dem Engagement der teilnehmenden Bildungsakteure.

Impulse von außen durch interessante Referentinnen und Referenten, kreative Arbeitsmethoden und Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen prägen die Veranstaltungen inhaltlich.

 

  • Beteiligung ermöglichen
  • Mitwirkende für Projekt- und Arbeitsgruppen gewinnen
  • Vernetzung und Zusammenarbeit fördern
  • Kick-Off-Plattform für die Bearbeitung von bestimmten Themen und Handlungsfeldern
  • Ideen, Lösungen und Handlungsansätze zur Umsetzung von Zielen entwickeln

Projekt- und Arbeitsgruppen

Fachleute aus der Praxis und der Zivilgesellschaft finden sich in zeitlich überschaubaren Projekt- und Arbeitsgruppen wieder. Unter der Moderation und Federführung des Bildungsbüros begleiten und unterstützen Bildungspartner und –akteure die Umsetzung von Maßnahmen und Projekten.

 

  • Beratung zu Problemlagen und Handlungsbedarfen aus dem jeweiligen Handlungsfeld und zu lösungsorientierten Maßnahmen
  • Detaillierte Planung von Maßnahmen und Projekten
  • Begleitung und Unterstützung bei der Umsetzung

Ansprechpartner

Vorname Name Telefon Fax Raum Mail
Günter
Katheder-Göllner
(0821) 3102-2844 (0821) 3102-1844 263

Bildungsgremien