Dipl.-Verwaltungsinformatiker (QE3)

 

Ausbildungs- und Studienverlauf

Das Studium dauert drei Jahre. Dabei wechseln Semester an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof, sogenannte Teilabschnitte an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung und berufspraktische Studienabschnitte ab.

 

Ausbildungs- und Studieninhalte

Das Studium soll insbesondere die Fähigkeit vermitteln, konkrete Anwendungsfelder und Bedürfnisse für Informationssysteme, die aus der Praxis entstehen, selbstständig zu analysieren und Lösungen nach dem Stand von Technik und Wissenschaft zu entwerfen, zu beschaffen, zu implementieren und zu betreiben.

 

Informatikteil

  • Vermittlung von mathematischen, betriebswirtschaftlichen und physikalischen Grundlagen
  • Kerninformatik (Informationsstrukturen, Programmiersprachen, Datenverarbeitungssysteme, ingenieurmäßige Entwicklung von Anwendungssystemen)

 

Verwaltungswissenschaftliche Studieninhalte

  • Allgemeines Staats- und Verwaltungsrecht
  • Datenschutz
  • Recht der Informationstechnologie einschl. Vertragsrecht
  • Wirtschaftsführung in der öffentlichen Verwaltung
  • Verwaltungsorganisation und Geschäftsprozesse
  • Personalmanagement
  • Kommunikationstraining
  • Büro- und Verwaltungsautomationssysteme
  • DV-Anwendungen
  • Beschaffung von IT-Leistungen (Einführung in das Vergaberecht)

 

Praxisbezogene Ausbildung

Mitarbeit im Fachbereich „Information und Kommunikation“

 

Voraussetzungen

  • Fachhochschulreife bzw. Zugangsberechtigung für ein Hochschulstudium
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes
  • Mindestens einen Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
  • Erfolgreiche Teilnahme am Einstellungstest
  • Teamfähigkeit & Belastbarkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Technisches Verständnis und Interesse an Verwaltungstätigkeiten

 

Ausbildungsvergütung

In allen drei Ausbildungsjahren: 1.363.85 Euro

(gültig ab 1. Januar 2020)