Biber

In ganz Bayern sind Biber wieder heimisch an unseren Gewässern. Sie sind Europas größte Nagetiere und leben revierbezogen in Familienverbänden mit ausgeprägtem Sozialverhalten. Biber gestalten ihren Lebensraum auf vielfältige Weise und verbessern aus Sicht des Naturschutzes die Gewässerökologie, wovon viele, zum Teil seltene oder bedrohte Tierarten, Vögel, Fische, Amphibien, Insekten und Pflanzen profitieren. Weitere interessante Informationen über die Biologie und Lebensweise der Biber finden Sie auf der Internetseite (siehe externer Link) des Landesamtes für Umweltschutz. Auf der anderen Seite führen die Aktivitäten der Biber an manchen Orten zu Interessenskonflikten, beispielsweise bei der Nutzung landwirtschaftlicher Flächen, in Fischteichen oder in Regen- und Abwasserkanälen usw. Nach internationalem Recht und nach dem Bundesnaturschutzgesetz sind Biber besonders und streng geschützt, d. h. auf die Tiere selbst oder ihre Bauwerke darf nicht ohne Genehmigung der zuständigen Behörden zugegriffen werden. Das Landratsamt Augsburg ist Ansprechpartner bei Konflikten mit Bibern. Ausgebildete Biberberater informieren und beraten die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Augsburg kostenlos vor Ort rund um das Thema Biber. Mit verschiedenen Präventiv- und Regulierungsmaßnahmen bis hin zur Schadensregulierung kann in vielen Fällen Abhilfe geschaffen werden. Die Notwendigkeit und Zulässigkeit direkter Zugriffe wird vom Landratsamt fachlich und rechtlich geprüft.

Ansprechpartner

Vorname Name Telefon Fax Raum Mail
Gerardo
Pallotta
0176 / 45564346 (0821) 3102-1226
Sandra
Schwendner
(0821) 3102-2226 (0821) 3102-1226 BC311

Biber