"Schubert in der Moderne" - Kammermusik-Konzert mit dem Henschel Klaviertrio

Ausführende

Christoph Henschel, Violine

Hendrik Blumenroth, Violoncello

Margarita Oganesjan, Klavier

Ein außergewöhnlich erlesener Hörgenuss vom Feinsten erwartet alle Klassikliebhaber: die Musiker des brillanten Henschel Klaviertrios - der Violinist Christoph Henschel, der Cellist Hendrik Blumenroth und die Pianistin Margarita Oganesjan - begeistern mit ihrem Spiel voller Leuchtkraft, klanglicher Differenzierung und einem überwältigendem Facettenreichtum.

Freuen Sie sich auf dieses einzigartige Konzert-Ereignis, bei dem das Henschel Klaviertrio mit seinem ganzen Melodienreichtum und seinem eindrucksvollen Dialog der Instrumente authentisch und ausdrucksstark meisterhafte Kammermusik zu Gehör bringt.

Die vorzügliche Akustik des Theater EUKITEA begeistert Musiker und Publikum immer wieder aufs Neue und macht die Konzerte stets zu einem beglückenden Klangerlebnis.

Programm

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio, op.1/1

Aziza Sadikova: Klaviertrio „Echos von Liebe nach Schubert‘s Winterreise“

(Auftragskomposition für das Jubiläums Festival 2022 Andechs)

*** Pause ***

Franz Schubert: Klaviertrio Nr. 1 in B-Dur, D 898

Karten/ Reservierungen:

32 € / erm. 29 € / Schüler*innen und Studierende 14 €

Theater Eukitea nimmt gern Ticket-Reservierungen per E-Mail [email protected]remove-this.eukitea.de oder

Tel. 08238 964743-96 entgegen. Online-Ticketshop unter www.eukitea.de.

Theaterkasse und Café haben ab 19 Uhr geöffnet.

Aktuelle Corona Maßnahmen:

Selbstverständlich werden die aktuell gültigen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben beachtet. Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona Krise möchten wir darauf hinweisen, dass Änderungen vorbehalten sind. Aktuelle Informationen auf www.eukitea.de.

Biographien:

Christoph Henschel, Violine

Christoph Henschel, seit 1988 Mitbegründer und Primarius des berühmten Henschel Quartettes, hat mit eben diesem in zahlreichen Festivals und Musiksälen der Welt sehr erfolgreich gespielt: Tanglewood Festival, Tokios Suntory Hall, Londons Wigmore Hall, Schubertiade in Hohenems und Schwarzenberg, Schwetzinger Festspiele, Rheingau Festival, London Proms, Concertgebouw, Amsterdam, Library of Congress in Washington, Laeiszhalle Hamburg, Oriental Arts Center Shanghai und Berliner Philharmonie sowie vielen anderen. Internationale Preise, CD-Aufnahmen, Uraufführungen (u.a von Max Bruch), ein gedenkwürdiges Konzert zu Ehren des Namenstags von Papst Benedikt XVI im Vatikan, und mehrere Konzerte im Palacio Real in Madrid auf den Intarsien-Stradivari-Instrumenten des Königshauses.

Die Lehrtätigkeit mit regelmäßigen Meisterkursen führt Christoph Henschel an international führende Universitäten und Musikhochschulen, wie u.a. an die Geidai Universität, Tokyo, an das Boston New England Conservatory und das Royal Northern College of Music in Manchester.

2011 war Christoph Henschel Aushilfsprofessor für Violine am Leopold Mozart Zentrum der Universität Augsburg, 2012 folgte die Berufung als Professor an dasselbe Institut.

Hendrik Blumenroth, Violoncello

Der Cellist Hendrik Blumenroth war bereits Finalist mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, als er 2009 den internationalen Bodensee- Musikwettbewerb in Überlingen mit dem ersten Preis gewann. Im Wettbewerb der Münchner Konzertgesellschaft e.V. folgten 2010 der August- Everding-Preis mit Publikumspreis. Nach Abschluss der Meisterklasse in München bei Prof. Wen-Sinn Yang ging Hendrik Blumenroth zunächst Verpflichtungen beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Radiosymphonieorchester des SWR Stuttgart sowie als Solocellist bei der Meininger Hofkapelle ein.

Mittlerweile ist Hendrik Blumenroth der Cellist des renommierten delian::quartett, dessen Projekte ihn in die großen deutschen und internationalen Konzerthäuser bringen. Neben seiner Tätigkeit im Quartett gründete er zusammen mit Christoph Henschel, dem Primarius des Henschel Quartetts, und der Münchner Pianistin Margarita Oganesjan das Henschel Klaviertrio. Darüber hinaus konzertiert er zusammen mit Partnern wie dem Henschel Quartett in verschiedensten Konzertreihen und Festivals.

Margarita Oganesjan:

Margarita Oganesjan, in Erewan/Armenien geboren, erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Sie studierte an den Hochschulen München und Salzburg bei Vadim Suchanov und Alexej Lubimov.

Neben Auftritten als Solistin und Kammermusikpartnerin in Asien, Österreich, Slowakei, Italien, Spanien, Griechenland und der Schweiz, widmete sie sich besonders mit verschiedenen Orchestern – u.a. Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, Münchner Symphoniker – den Klavierkonzerten von Brahms, Beethoven, Furtwängler, Gershwin, Mozart und Tschaikowski. In 2020/ 21 folgte unter anderem ein großer Beethoven-Zyklus mit dem Henschel-Quartett, alle Beethoven-Sonaten für Klavier & Violoncello mit Hendrik Blumenroth, das 4. Klavierkonzert von Beethoven, und vieles mehr…

"Schubert in der Moderne" - Kammermusik-Konzert mit dem Henschel Klaviertrio

Startdatum und Uhrzeit: 10.06.2022 20:00
Enddatum und Uhrzeit:

Theaterhaus EUKITEALindenstraße 18b
86420 Diedorf