Großaitingen langGroßaitingen hat derzeit ca. 4.900 Einwohner und ist Sitz der gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Kleinaitingen und Oberottmarshausen. Die Ortsteile Reinhartshofen und Hardt liegen im Naturpark „Augsburg – westliche Wälder“. Die bis in die 70er Jahre überwiegend landwirtschaftlich orientierte Gemeinde hat sich inzwischen zu einem Ort mit gesteigerter Wohnqualität gewandelt. Dies wird auch durch ein umfangreiches Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten durch die Vereine gewährleistet.  Alle Einrichtungen der Grundversorgung befinden sich am Ort. Das Gewerbegebiet „Am Bahnhof“ wird optisch von der Mälzerei dominiert, jedoch befinden sich hier eine Anzahl mittelständischer Unternehmen. In der Nähe wird aus dem Ölfeld „Aitingen“ Erdöl gefördert. Das Zentrum des Ortes bildet die Pfarrkirche St. Nikolaus mit ihren reizvollen Ornamenten auf dem Satteldach des Kirchturms. Die Grund- und Mittelschule Großaitingen wird von Schülerinnen und Schülern aus den Gemeinden Großaitingen, Kleinaitingen und Wehringen besucht. Im Jahre 2001 wurde der gemeindliche Kindergarten St. Nikolaus mit drei Gruppen errichtet und 2010 durch eine zweigruppige Kinderkrippe erweitert.