114 junge Feuerwehrleute im Landkreis mit der Jugendleistungsspange ausgezeichnet

Alle Nachwuchskräfte bestehen die praktischen und theoretischen Prüfungen

 

Strahlende Gesichter beim diesjährigen Jugendzeltlager der Kreisfeuerwehren: Alle 114 jugendlichen Feuerwehranwärterinnen und -anwärter wurden nach erfolgreichen Prüfungen mit der Jugendleistungsspange ausgezeichnet. Unter den Augen der Kreisbrandinspektion hatten die Nachwuchsfeuerwehrleute, 81 Jungen und 33 Mädchen aus insgesamt 17 Feuerwehren im Augsburger Land, verschiedene praktische Übungen und einen Theorietest absolviert. Landrat Martin Sailer übergab die Abzeichen und beglückwünschte die Jugendlichen zu ihren Leistungen: „Es ist einfach toll zu sehen, mit welchem Interesse und Eifer ihr euch für die Feuerwehr engagiert und damit zum Gemeinwohl beitragt.“ Seinen Dank richtete der Landrat an alle ehrenamtlichen Rettungskräfte: „In Ihren Heimatgemeinden und im ganzen Landkreis weiß man zu schätzen, dass wir alle im Notfall immer auf Sie zählen können.“

Das Jugendzeltlager findet alle zwei Jahre statt

Alle zwei Jahre veranstaltet die Kreisbrandinspektion des Landkreises Augsburg ein Jugendzeltlager und lädt zur Abnahme der Jugendleistungsspange ein.

In diesem Jahr wurden die Zelte in Langenneufnach aufgeschlagen. Weitere Programmpunkte waren der traditionelle Wortgottesdienst durch Pfarrer Karl Freihalter, der das Thema „Wasser“ in den Mittelpunkt stellte. Musikalisch begleitet wurde er durch die Gruppe „Cloudberries“ aus Gersthofen. Das Basteln und Starten von Modellraketen gehörte ebenso zum Programm, wie verschiedene Geschicklichkeits- und Teamspiele.