590 Jahre für das Ehrenamt

Landrat Martin Sailer lädt langjährige Mitglieder des BRK zur Feierstunde ins Landratsamt

„Heute haben wir die schöne Aufgabe, „Danke“ zu sagen. Danke für Ihren jahrzehntelangen Einsatz. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Gesellschaft immer höhere Ansprüche stellt und der Einsatz von Ehrenamtlichen oft als selbstverständlich gesehen wird, kann Ihr Engagement nicht oft genug gelobt werden“, bedankte sich Paul Steidle, Vorstandsvorsitzender des BRK-Kreisverbandes Augsburg Land gemeinsam mit Kreisgeschäftsführer Thomas Haugg, bei den freiwilligen Helfern des BRK für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Bei einer Feierstunde im Landratsamt verlieh Landrat Martin Sailer ihnen im Namen von Innenminister Joachim Herrmann das Ehrenzeichen am Bande für 25, 40 und 50 Jahre Dienst beim Bayerischen Roten Kreuz. „Erst vergangene Woche, beim Bombenfund in Stadtbergen, wurde wieder mehr als deutlich, wie wichtig die Ehrenamtlichen für den Landkreis sind. Ohne sie könnte unsere Gesellschaft nicht funktionieren“, so der Landrat.

Für ihre 25-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurden ausgezeichnet:

  • Andreas Büchler, Oberottmarshausen
  • Anna-Maria Kraus, Aichen
  • Werner Huber, Dinkelscherben
  • Dr. med. Wolfgang Eber, Langenneufnach

 

Für ihre 40-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurden ausgezeichnet:

  • Anita Kölbl, Gersthofen
  • Dr. Phil. Günter Kniest, Wehringen
  • Ferdinand Sprenger, Langenneufnach
  • Maria Kleber, Langenneufnach
  • Brigitte Sommer, Langenneufnach
  • Johann Mayr, Langenneufnach
  • Reinhold Knoll, Fischach
  • Rosemarie Hartel, Fischach
  • Martin Baumeister, Dinkelscherben
  • Helmut Fendt, Dinkelscherben
  • Martin Kempter, Altenmünster
  • Franz Seidl, Altenmünster

 

Für seine 50-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurde ausgezeichnet:

  • Bruno Fröhlich, Bonstetten