Arbeiten für Sanierung und Erweiterung am Zeltplatz Rücklenmühle haben begonnen

Anlage soll ganzjährig nutzbar sein

Spatenstich an der Rücklenmühle: Die Arbeiten zur Sanierung, Erweiterung und Neugestaltung des Zeltplatzes in Zusmarshausen sind angelaufen. Neben der Sanierung des Bestandsgebäudes werden der Sanitärtrakt und ein Selbstversorgerhaus neu errichtet. Im Sommerbetrieb soll künftig eine gleichzeitige Nutzung des Jugendzeltplatzes durch drei voneinander unabhängige Gruppen möglich sein. Das Angebot umfasst eine Zeltgruppe, eine feste Zelthausgruppe und eine Gruppe, die in dem Selbstversorgerhaus untergebracht wird. Mit dem Selbstversorgerhaus mit ca. 35 Betten ist die ganzjährige Nutzung des Areals geplant. Jeder Gruppe ist ein Freibereich mit einem Grillplatz zugeordnet. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Herbst 2021 abgeschlossen sein.

Landrat Martin Sailer zeigte sich angesichts der anlaufenden Arbeiten erfreut: „An der Rücklenmühle wird ein großräumiger, moderner und abwechslungsreicher Zeltplatz entstehen, der ein tolles Ziel für Kinder- und Jugendgruppen bietet“, sagte der Landrat. Alleiniger Bauherr des neuen Geländes ist der Landkreis Augsburg, der das Projekt mit rund 4,3 Millionen Euro finanziert. Förderanträge wurden bei der Regionalentwicklung ReAL West e. V. sowie dem Erholungsgebieteverein EVA eingereicht.