Austausch mit Betriebsräten und Vertretern der Gewerkschaften

Die Betriebsräte und Vertreter der Gewerkschaften kamen kürzlich bei einem Treffen im Landratsamt Augsburg zusammen, um sich mit Landrat Martin Sailer über die wirtschaftliche Situation im Allgemeinen, aber auch über die Lage der einzelnen Betriebe, auszutauschen. „Das Zusammenspiel zwischen Unternehmen, Arbeitnehmern und Politik ist ein wichtiges Instrument der regionalen wirtschaftlichen Entwicklung, deshalb ist mir der regelmäßige Austausch mit Ihnen ein besonderes Anliegen“, betonte Landrat Martin Sailer bei seiner Begrüßung.

Während einer Diskussionsrunde mit dem Landrat und den verschiedenen Betriebsräten bzw. den Vertretern der Gewerkschaften wurden wichtige aktuelle Problematiken, wie z. B. die Wohnungssituation in der Region, die Digitalisierung der Arbeitswelt, die Integration von Menschen mit Behinderung, der Öffentliche Personennahverkehr für Arbeitnehmer sowie die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, herausgearbeitet, die in Zukunft verbessert werden sollen.

Landrat Martin Sailer hob bei der Versammlung auch die Wichtigkeit der betrieblichen Mitbestimmung hervor: „Betriebsräte wirken vor allem an der Lösung von Konflikten zwischen dem Arbeitgeber und den Beschäftigten mit und wachen zusätzlich über die soziale, personelle und auch wirtschaftliche Stabilität des Betriebs. Sie sind sowohl Seelsorger als auch Psychologen und für die Kollegen der erste Ansprechpartner. Aus diesem Grund verdient Ihre Tätigkeit meine große Anerkennung.“

Letztendlich konnten sich die Beteiligten auf ein konkretes Projekt einigen: In der kommenden Zeit wird ein sogenannter „Zukunftsrat“ gegründet, der sich mit verschiedenen wirtschaftlichen Themen, wie die Weiterentwicklung der Digitalisierung, der Einkommenssituation von Arbeitnehmern in Vollzeitbeschäftigung und der Unterstützung im Bereich der Tarifbindung, befasst.