79 Millionen für die Wirtschaft im Landkreis

3.630 Unternehmen haben während der Pandemie finanzielle Hilfen beantragt

3.630 Unternehmen haben während der Pandemie finanzielle Hilfen beantragt

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten viele Wirtschaftszweige hart getroffen. Um den Unternehmen in dieser schwierigen Zeit finanziell unter die Arme zu greifen, wurden von der Regierung verschiedene Zuschussprogramme ins Leben gerufen. In diesem Zusammenhang hat die IHK für München und Oberbayern seit Ende Juli 2020 über 290.000 Anträge auf Corona-Wirtschaftshilfen ‎abschließend bearbeitet und dabei mehr als sieben Milliarden Euro an Unternehmen, Selbständige und Institutionen in ganz ‎Bayern ausbezahlt. „Allein in den Landkreis Augsburg gingen über 79 Millionen Euro an 3.630 Antragsteller aus allen Wirtschaftszweigen“, erläutert Landrat Martin Sailer und dankte der IHK für die zeitintensive Abwicklung. „Nur durch diese Hilfen war es vielen möglich, sich trotz der Folgen des Lockdowns und der Beschränkungen weiter über Wasser zu halten. Jetzt ist es deshalb besonders wichtig, dass wir in der Gemeinschaft alles daran setzen, durch eine Steigerung der Impfquote die Pandemie so weit unter Kontrolle zu behalten, dass derartige Maßnahmen nie wieder notwendig werden“, betont Sailer.