Auszeichnung für jahrzehntelanges Engagement als Feldgeschworene

Landrat Martin Sailer ehrt drei Feldgeschworene

Drei Feldgeschworene aus dem Landkreis Augsburg wurden kürzlich bei einer kleinen Feierstunde von Landrat Martin Sailer und dem Leiter des Vermessungsamtes Augsburg, Thomas Gruber, für jeweils 25 und 40 Jahre ehrenamtliche Arbeit als Feldgeschworene geehrt. Johann Miller aus Diedorf wurde für 25 Jahre verdienstvolles Wirken geehrt, die beiden Thierhauptener Josef Pröll und Paul Wolf sogar für ihr 40-jähriges Engagement.

„Sich bereits seit so langer Zeit ehrenamtlich zu engagieren, ist heute leider eine Seltenheit geworden. Sie als Feldgeschworene üben eine wichtige Arbeit aus, die ein hohes Maß an Verantwortung fordert. Ich freue mich deswegen sehr, dass wir heute hier zusammenkommen, um Ihre Arbeit zu würdigen“, betont Landrat Martin Sailer in seiner Laudatio.

Feldgeschworene, oft auch als „Siebener“ bekannt, wirken bei der Kennzeichnung von Grundstücken mit oder wechseln beschädigte Grenzzeichen aus. Mit einer rund 500-jährigen Tradition gilt das Amt der Feldgeschworenen als eines der ältesten noch erhaltenen Ehrenämter der kommunalen Selbstverwaltung.