Ehrenamt gestaltet Heimat

Landrat Martin Sailer zeichnet Stadtberger Bürger aus

Sport, Musik und Kirche – das sind die drei Schlüsselwörter, wenn man Franz Kisch aus Stadtbergen nach seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten fragt. Der 85-Jährige ist nämlich seit vielen Jahrzehnten mit großem Einsatz in und für die Gemeinschaft seiner Heimat aktiv. Aus diesem Grund hatte Landrat Martin Sailer die schöne Aufgabe, das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern an Franz Kisch zu verleihen. Zur kleinen Feierstunde fand sich neben dem Landkreischef, dem Geehrten selbst und seiner Ehefrau auch Stadtbergens Zweiter Bürgermeister, Michael Smischek, im Landratsamt Augsburg ein.

Franz Kischs großes Engagement beim TSV Deuringen ist von all seinen ehrenamtlichen Diensten besonders hervorzuheben. Über 40 Jahre wirkte er aktiv in den verschiedensten Bereichen dieses Vereins mit. Neben der jahrelangen Tätigkeit in der Theaterabteilung wurde er im Jahr 1957 mit der Waldlaufmannschaft des Spielmannszugs schwäbischer Meister und war später der verantwortliche Initiator für die erstmalige Durchführung des Volksmarsches. Zudem war Franz Kisch durch sein handwerkliches Geschick eine große Hilfe und wirkte bei den anfallenden Renovierungsarbeiten in der Turnhalle des TSV Deuringen mit. Große Verdienste hat sich der Jubilar ebenfalls als 1. und 2. Vorsitzender beim Leitershofer Musikverein erworben und wurde 1991 sogar zum Ehrenvorsitzenden ernannt. In diesem Zusammenhang erinnert sich Franz Kisch gerne an die Zeit zurück, in der er Landrat Martin Sailer als Kind beim Trompetenunterricht unterstützt hatte. Auch heute ist der mittlerweile 85-Jährige als Beisitzer in der Vorstandschaft im Bezirk 15 des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes aktiv – und das bereits seit 30 Jahren. Als Elternbeiratsvorsitzender und als Mitglied der Kirchenverwaltung setzte er sich über Jahrzehnte fleißig und uneigennützig für die Belange seiner Mitmenschen ein.

„Ohne Ehrenamt sehe unser Lebens ganz anders aus. Deshalb ist es besonders schön, Menschen wie Sie in unserem Landkreis zu wissen. Sie sind ein Vorbild für uns alle und Vorbild für folgende Generationen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hohen Auszeichnung“, gratulierte Landrat Martin Sailer dem Jubilar.