Fachkräfte aus Israel zu Gast im Landratsamt

Das Landratsamt Augsburg steht in regelmäßigem Austausch mit Fachkräften aus anderen Ländern. Deshalb durfte Landrat Martin Sailer kürzlich zehn israelische Lehrerinnen und Lehrer im Amt begrüßen. Neben der Vorstellung des Landkreises Augsburg, seinen Aufgaben und Strukturen, stand vor allem der Austausch zwischen den israelischen Pädagoginnen und Pädagogen sowie den Mitarbeitenden des Landratsamtes aus dem Bereich „Jugend und Bildung“ zum Thema „Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen, Angeboten der Jugendarbeit und den Schulen“ im Fokus. Begleitet wurde die Delegation von Dolmetscher Michael Schwennen von der „Bildungsstätte Dialog“. Ziel des Fachkräfteaustausches war die Sensibilisierung und Begegnung von Fachkräften der Jugendarbeit und -bildung sowie das Kennenlernen der dafür zuständigen Organisationen beider Länder. Des Weiteren soll das Zusammentreffen der Pädagoginnen und Pädagogen zur Vorbereitung eines Jugendaustausches zwischen dem Landkreis Augsburg und Israel dienen.

 

Während ihres einwöchigen Aufenthaltes im Landkreis Augsburg fanden unter anderem Hospitationen an Schulen, der Besuch des neuen Zeltplatzes des Kreisjugendrings Augsburg-Land sowie ein Besuch des Kloster Oberschönenfeld auf dem Programm. „Ich freue mich immer, wenn Vertreterinnen und Vertreter anderer Kulturen bei uns zu Gast sind. Der gegenseitige Austausch – gerade im Bereich der Jugendarbeit – ist für beide Seiten äußerst positiv“, so Landrat Martin Sailer, der die Besuchergruppe im Augsburger Land herzlich willkommen hieß.