„Gesund Pflegen in Augsburg und Umgebung“

Die drei Gesundheitsregionenplus machen sich mit einer Online-Veranstaltung stark für die Pflege in der Region

Es ist kein Geheimnis, dass es in der Pflege mehr offene Stellen als qualifizierte Fachkräfte gibt. Umso wichtiger ist es für Pflegeeinrichtungen, gut ausgebildete Mitarbeitende langfristig zu binden. Dabei spielen nicht nur Bezahlung, Kollegium und Dienstplangestaltung eine entscheidende Rolle, sondern auch die körperliche und seelische Gesundheit. Welche Chancen und Unterstützungsmöglichkeiten die betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflegebranche bietet, wird den Einrichtungen aus der Region am Dienstag, 17. Mai 2022, 9 bis 12 Uhr, in der Online-Veranstaltung „Gesund Pflegen in Augsburg und Umgebung“ praxisnah vorgestellt.

 

Organisiert wird die Veranstaltung von den drei ansässigen Gesundheitsregionenplus der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg sowie der Stadt Augsburg. Die vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderten Regionen haben das Ziel, die regionale Gesundheitsvorsorge und -versorgung sowie die Pflege vor Ort zu optimieren. Durch die Vernetzung untereinander, mit lokalen Gesundheitsakteuren und der Politik werden bedarfsgerechte Lösungen und Maßnahmen initiiert. „Eine dieser Maßnahmen ist die Informationsveranstaltung für Pflegeeinrichtungen, welche durch die Zusammenarbeit lokaler Expertinnen und Experten aus der Pflegebranche im Rahmen der Arbeitsgruppen „Pflege“ entstanden ist“, erläutert Landrat Martin Sailer, „denn ein gemeinsames Ziel der Gesundheitsregionenplus ist die Bindung und Gewinnung von Fachkräften.“

 

Durch die starke infrastrukturelle Vernetzung und die Überschneidungen in der Versorgung zwischen der Stadt Augsburg und den beiden Landkreisen ist eine gute Zusammenarbeit unbedingt notwendig, wissen auch die drei Geschäftsstellenleiterinnen Elisa Neutatz (Landkreis Augsburg), Dagmar Andree (Stadt Augsburg) und Christina Hüßner (Landkreis Aichach-Friedberg): „Wir möchten mit der Veranstaltung einen Impuls setzen, denn wir wissen, wie belastend die letzten zwei Jahre für die Pflegenden waren. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, aktiv zu werden und die Bedingungen anzupassen.“ Um hierfür die idealen Grundvoraussetzungen zu schaffen, bietet die Online-Veranstaltung ihren Teilnehmenden auch mehr als nur rein fachliche Informationen: So werden Vertreterinnen und Vertreter von drei regionalen Einrichtungen aus den Bereichen Kranken-, Alten- und Behindertenpflege über ihre Praxiserfahrungen berichten und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen. Anmeldungen sind bis einschließlich Sonntag, 15. Mai 2022, per E-Mail an [email protected]remove-this.augsburg.de möglich.