Hohe Auszeichnung für Neusässerin

Landrat überreicht Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Landrat überreicht Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Elfriede Eberle aus Neusäß pflegt seit knapp vier Jahrzehnten ihren Mann Theo Eberle, der seit einem tragischen Motorradunfall gelähmt ist, in besonders aufopferungsvoller Art und Weise. Aus diesem Grund verlieh ihr Landrat Martin Sailer, stellvertretend für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für das langjährige verdienstvolle Wirken.

Nach dem Verkehrsunfall im Jahr 1984 saß Theo Eberle zunächst im Rollstuhl, seit 2015 ist auch das nicht mehr möglich, weshalb er mehr denn je auf die Hilfe seiner Ehefrau Elfriede angewiesen ist. Die Geehrte ließ, um die ärztliche Versorgung zuhause leisten zu können, nach dem Unfall ein Krankenzimmer mit Krankenbett und allem was dazu gehört, einrichten. Damals musste sich Elfriede Eberle für den Notfall in die Krankenpflege einweisen lassen, was ihr zusätzlich physisch und auch psychisch viel Kraft und Energie abverlangte. Nach über 30 Jahren der Krankenpflege zuhause hat sie 2015 schließlich die Sozialstation zur Ganzkörperpflege eingebunden. Durch die langjährige intensive und aufwendige Pflege ihres Ehemannes hat sich die 81-Jährige große Verdienste erworben. „Über Jahrzehnte hinweg haben Sie Ihre eigenen Wünsche zurückgestellt und leisten diesen Pflegedienst schon immer mit viel Fürsorge und Geduld. Auch, dass Sie in Ihrem hohen Alter noch so fit sind und sich um Ihren Mann kümmern, verlangt meinen allerhöchsten Respekt ab“, überreichte Landrat Martin Sailer die Verdienstmedaille und eine Urkunde.

Die Anregung der Auszeichnung erfolgte durch Staatsministerin a. D. Carolina Trautner sowie eine gute Bekannte der Familie Eberle, Rosemarie Erdle, die unter anderem seit 2007 als ehrenamtliche Hospizhelferin im St. Vinzenz Hospiz sowie auf der Palliativstation in der Uniklinik Augsburg tätig ist. Rosemarie Erdle war gemeinsam mit dem Bürgermeister von Neusäß Richard Greiner sowie Wolfgang Eberle, dem Sohn der Geehrten, ins Landratsamt Augsburg zur Feierstunde gekommen und gratulierten Elfriede Eberle ebenfalls recht herzlich zur verdienten Auszeichnung.