Landrat Martin Sailer ehrt Feldgeschworene des Landkreises Augsburg

Bei einer kleinen Feierstunde wurden fünf Feldgeschworene aus dem Landkreis Augsburg für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit von Landrat Martin Sailer und dem Leiter des Vermessungsamtes Augsburg, Thomas Gruber, geehrt. Bereits 25 Jahre nehmen Alois Britzelmeier aus Altenmünster und Stephan Deil aus Bonstetten dieses Ehrenamt wahr, Josef Braun aus Meitingen und Franz Xaver Steppich aus Zusmarshausen sogar schon seit 50 Jahren. Hieronymus Schedler aus Mittelneufnach ist seit 60 Jahren ehrenamtlicher Feldgeschworener. „Dass Sie sich schon seit so vielen Jahren, Jahrzehnten muss man sagen, ehrenamtlich für Ihre Gemeinde engagieren, verdient höchste Anerkennung“, so Landrat Martin Sailer. „Als Feldgeschworene üben Sie ein Ehrenamt aus, das Ihnen viel Verantwortung abverlangt. Es ist schön, dass wir Ihren heute persönlich für Ihre Arbeit danken und diese entsprechend würdigen können.“

 

Feldgeschworene, oft auch als „Siebener“ bekannt, wirken bei der Kennzeichnung von Grundstücken mit oder wechseln beschädigte Grenzzeichen aus. Mit einer rund 500-jährigen Tradition gilt das Amt der Feldgeschworenen als eines der ältesten noch erhaltenen Ehrenämter der kommunalen Selbstverwaltung.