Landrat Martin Sailer empfängt Bayerische Meister im Rettungsschwimmen

Jugendgruppen der Wasserwacht räumen in allen Disziplinen ab

Zu einer Feierstunde im Landratsamt durfte Landrat Martin Sailer die Wasserwachten aus Steppach und Dinkelscherben begrüßen. Die sechs Mädchen und sechs Jungen aus Dinkelscherben hatten sich bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften im Juli im unterfränkischen Schöllkrippen (Kreis Aschaffenburg) gegen die Konkurrenz durchgesetzt und so den Sepp-Linder-Pokal – benannt nach dem Gründer der Wasserwacht in Schwaben – in den Landkreis Augsburg gebracht. Für die Meisterschaften hatten sich die Teams aus dem Landkreis zuvor auf Landes- und Bezirksebene qualifiziert. Sowohl in der Disziplin Schwimmen als auch in den Bereichen Erste Hilfe und Wasserwacht-Wissen waren die Gruppen aus Steppach und Dinkelscherben den anderen Teams überlegen. „Auf eure Leistung und euren großartigen Teamgeist dürft ihr zurecht stolz sein“, sagte Sailer, der den Schwimmern zu ihrem Erfolg gratulierte.