Liveticker zur Hochwasserlage im Landkreis Augsburg

+++ UPDATE, 10. Juni 2024, 9.26 Uhr +++

Das Bürgertelefon, das der Landkreis Augsburg im Zusammenhang mit der Hochwasser-Katastrophe eingerichtet hat, ist noch bis Freitag, 14. Juni 2024, 12.30 Uhr, unter der Telefonnummer 0821 3102 2000 erreichbar. Danach wird es aufgrund geringer Nachfrage eingestellt. Informationen zu den Hochwasser-Soforthilfen finden Interessierte online unter www.landkreis-augsburg.de/hochwasserhilfe.

Erreichbarkeit Bürgertelefon:

  • Mittwoch und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
  • Freitag, 8 bis 12.30 Uhr

 

+++ UPDATE, 10. Juni 2024, 12.46 Uhr +++

Der Landkreis Augsburg hebt den Katastrophenfall ab sofort auf. 

 

+++ UPDATE, 10. Juni 2024, 11.56 Uhr +++

Die IHK hat kurzfristig einen „Erklärfilm“ dazu erstellt, wie man sich als Privatperson gegen Elementarschäden absichern kann und was aktuell im Schadensfall zu tun bzw. zu beachten ist. Hier geht es zum Film.

 

+++ UPDATE, 10. Juni 2024, 11.37 Uhr +++

Aktuelles zur Entsorgung von Hochwassermüll:

Bei den Wertstoffsammelstellen kann fast der komplette Hochwassermüll angeliefert werden. Problemabfälle und Bauschutt werden nicht angenommen.

Bauschutt wie Fliesen, Mineralwolle, Waschbecken, Ytong o. Ä. wird nicht angenommen und muss bei einem privaten Entsorgungsunternehmen oder bei der Bauschuttannahmestelle der jeweiligen Gemeinde abgegeben werden.

Die beiden mobilen Sammeltermine für Problemabfälle sind weiter unten zu finden.

Die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe sind unter www.awb-landkreis-augsburg.de oder in der AbfallApp zu finden.

Zentrale Container zur Abgabe von Hochwassermüll (außer Elektrogeräten, Problemabfall und Bauschutt) wurden an folgenden Orten aufgestellt:

  • Allmannshofen, An der Schmutter
  • Biberbach, Am Alten Feuerwehrplatz
  • Dinkelscherben, Ferrumstraße
  • Kühlenthal, Schmutterweg 1
     

Hochwassermüll (außer Elektrogeräten, Problemabfall und Bauschutt) kann auch an folgenden Standorten abgegeben werden:

  • Königsbrunn, Bobinger Straße 10, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr
  • Neusäß-Täfertingen, Täfertinger Straße 48, Fa. Andreas Thaler, Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr, Samstag, 8 bis 12 Uhr
  • Gersthofen, Beethovenstraße 11, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr

Elektrogeräte werden aus Brandschutzgründen nur bei den Wertstoffsammelstellen angenommen!

Darüber hinaus hat der AWB des Landkreises Augsburg auf seiner Internetseite eine Liste privater Entsorgungsunternehmen zusammengestellt (Kategorie: Transportunternehmen und Containerdienste).

 

Ölhaltige Gartenabfälle

Der Ölfilm auf Pflanzen und Gartenabfällen dürfte laut Bayerischem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz bis Herbst abgebaut sein. Ist der Boden aber erkennbar mit Öl getränkt oder mit einer dicken Ölschlammschicht bedeckt, sollte man sich mit dem Landkreis Augsburg bzgl. eines Abtrags des belasteten Bodens und die Art seiner Entsorgung abstimmen. Auch sichtbar verunreinigter und nach Öl riechender Sand in Sandkästen muss ausgetauscht werden.

Ölhaltiges Gras und andere betroffene Gartenabfälle sind als Restmüll zu entsorgen.

 

+++ UPDATE, 8. Juni 2024, 9.30 Uhr +++

Berichtigung Zeitungsmeldung

Anders als heute in der Schwabmünchener Allgemeinen berichtet, werden bei den Sammelterminen zur Abgabe von hochwassergeschädigten Problemabfällen (Dienstag, 11. Juni 2024, Fischach, 8 bis 10.30 Uhr, Festplatz Buschelbergstraße, Welden, 12 bis 14 Uhr, Neuer Festplatz Ecke Talstraße / Wiesenweg, Mittwoch, 19. Juni 2024, Neusäß, 8 bis 10 Uhr, Volksfestplatz Ecke Georg-Odemer-Straße/Lohwaldstraße, Meitingen, 11.30 bis 14 Uhr, Sporthalle Hauptstraße) folgende Abfälle nicht angenommen

  • Möbel
  • Zimmertüren
  • Lebensmittel
  • Werkzeuge

Es werden nur hochwassergeschädigte Problemabfälle angenommen wie Haushaltsreiniger, Chemikalien, Farben, Lacke, Starterbatterien, Leuchtstoffröhren, Pflanzenschutzmittel oder Spraydosen mit Inhalt.

Hochwassermüll wie Sperrmüll, Werkzeuge, Elektrogeräte, Lebensmittel usw. sind bei den Wertstoffsammelstellen anzuliefern. Sie werden nicht bei den Sammelterminen für hochwassergeschädigten Problemmüll angenommen.

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 18.04 Uhr +++

Im Landkreis Augsburg sind nach der Hochwasser-Katastrophe in der vergangenen Woche die Aufräumarbeiten im vollem Gange. Bereits die akute Hochwasser-Lage war von einer überaus großen Hilfsbereitschaft in der Landkreis-Bevölkerung geprägt. Um die Vielzahl der vorhandenen Hilfsangebote und -gesuche zu koordinieren, wurde unter www.LKAugsburg-hilft.de eine Online-Plattform erstellt, die ab sofort kostenfrei zur Verfügung steht. Bürgerinnen und Bürger können hier unkompliziert ihre Angebote und Gesuche eintragen und direkt miteinander in Kontakt treten.

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 15.54 Uhr +++

Die Wertstoffsammelstelle Großaitingen bleibt am Samstag, 8. Juni 2024, geschlossen.

Die vollen Container konnten nicht getauscht werden, da das komplette verfügbare Personal der Entsorgungsfirmen für die Beseitigung des Hochwassermülls im Landkreisnorden im Einsatz ist.

Am Mittwoch, 12. Juni 2024, 17 Uhr, öffnet die Wertstoffsammelstelle wie gewohnt.

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 15.44 Uhr +++

Aufgrund der massiven Niederschläge der letzten Tage verbunden mit der Jahrhunderthochwassersituation werden durch hohe Grundwasserstände häufig Schäden – insbesondere an Gebäuden und Bauwerken – auch außerhalb überschwemmter Gebiete verursacht. 

Es ist damit zu rechnen, dass die Grundwasserstände in den nächsten Tagen auf hohem Niveau stagnieren oder nur sehr langsam ablaufen. Mit einer raschen Erholung und einem Absinken der Grundwasserstände ist innerhalb der nächsten Tage noch nicht zu rechnen. Durch die für das Wochenende prognostizierten Niederschläge können die Grundwasserstände sogar nochmals ansteigen. 

Detaillierte Höhen des Grundwasser für einzelne Bereiche oder Grundstücke können nicht gemessen oder prognostiziert werden.

Eine Übersicht repräsentativer Grundwassermessstellen mit tagesaktuellen Werten ist auf der Internetseite des Gewässerkundlichen Dienst des LfU zu finden.

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 14.33 Uhr +++ 

Auch die Gemeinde Langweid am Lech hat ein Spendenkonto eingerichtet:

  • Spenden-Aktion Langweid am Lech: Sparkasse Schwaben-Bodensee, IBAN: DE73 7315 0000 1002 8636 27
    Verwendungszweck: Hochwasserhilfe Langweid 

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 14.10 Uhr +++

Der Antrag auf Härtefonds Finanzhilfen kann ab sofort unterschrieben beim Landkreis Augsburg eingereicht werden. Antrag und Richtlinie sind unter www.landkreis-augsburg.de/hochwasserhilfe bei den Downloads in der rechten Spalte zu finden.  

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 12.10 Uhr +++

Nach aktuellem Stand wird die Verwaltung der Gemeinde Nordendorf am Montag, 10. Juni 2024, wieder von Ellgau in das Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft in Nordendorf zurückziehen.

Ab Dienstag, 11. Juni 2024, ist geplant, wieder den Regelbetrieb zu starten.

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 9.10 Uhr +++

Auch die Gemeinden Altenmünster und Zusmarshausen haben Spendenkonten eingerichtet:

  • Spenden-Aktion Altenmünster: Raiba Augsburger-Land West eG, IBAN: DE07 7206 9274 0002 5002 99
  • Spenden-Aktion Zusmarshausen: Sparkasse Schwaben-Bodensee, IBAN: DE07 7315 0000 0000 1004 46

Auch das Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen Zeitung sammelt Spenden für die vom Hochwasser Betroffenen. Weitere Infos hierzu unter: www.kartei-der-not.de

 

+++ UPDATE, 7. Juni 2024, 9.02 Uhr +++

Der Markt Dinkelscherben sammelt Spenden für die Hochwassergeschädigten. Wer die Betroffenen unterstützen möchte, kann seine Spende mit dem Verwendungszweck „Spende Hochwasser“ auf eines der folgenden Konten des Marktes Dinkelscherben überweisen:

  • Sparkasse Schwaben-Bodensee: IBAN DE88 7315 0000 0380 2502 33

  • Raiffeisenbank Augsburger Land West eG: IBAN DE12 7206 9274 0003 2041 38

  • Bankhaus Hafner: IBAN DE33 7203 0227 2010 2350 06

  • PayPal, Empfänger: kasse@remove-this.dinkelscherben.de

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, gibt dies entsprechend mit Angabe des vollständigen Namens und der Anschrift im Verwendungszweck an. Das Finanzamt benötigt Spendenbescheinigungen erst ab einer Höhe von 300 Euro. Unter 300 Euro genügt der Kontoauszug. 

Der Markt Dinkelscherben führt zudem mit Unterstützung der Bereitschaft Zusmarshausen-Dinkelscherben des Bayerischen Roten Kreuzes in den nächsten Tagen eine Haussammlung durch. Hier haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur Bargeldspende.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 17.09 Uhr +++

Der Antrag auf Soforthilfe bei Ölschäden an Gebäuden kann ab sofort über dieses Online-Formular beim Landkreis Augsburg eingereicht werden. 

Alternativ kann der Antrag auch postalisch an die Adresse Landratsamt Augsburg, Hochwasserhilfen – Fachbereich 12, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg gesendet werden. Das Antrags-Formular zum Download, die entsprechende Soforthilfe-Richtlinie sowie die Datenschutzerklärung sind unter www.landkreis-augsburg.de/hochwasserhilfe bei den Downloads in der rechten Spalte zu finden. 

Der Antrag auf Härtefonds sowie die entsprechende Richtlinie wird in Kürze sowohl über ein Online-Formular als auch zum Download ebenfalls auf dieser Seite zur Verfügung gestellt. 

Bei Rückfragen ist das Bürgertelefon des Landkreises Augsburg unter der Telefonnummer 0821 3102 2000 täglich von 8 bis 16 Uhr erreichbar.
 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 16.16 Uhr +++

In Nordendorf können alle Evakuierungen aufgehoben werden. Alle betroffenen Personen können in ihre Haushalte zurückkehren.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 16.13 Uhr +++

Die Gemeindeverwaltungen im Landkreis Augsburg wurden gebeten, betroffenen Bürgerinnen und Bürger, die keine Möglichkeit haben, das Online-Formular für Soforthilfen zu nutzen, die Anträge Haushalt/Hausrat und Ölschäden an Gebäuden, die Soforthilfe-Richtlinie und die Datenschutzerklärung ausgedruckt zur Verfügung zu stellen.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 14.18 Uhr +++

Der Antrag auf Soforthilfe Haushalt/Hausrat für Privathaushalte kann ab sofort über dieses Online-Formular beim Landkreis Augsburg eingereicht werden. Alternativ kann der Antrag auch postalisch an die Adresse Landratsamt Augsburg, Hochwasserhilfen – Fachbereich 12, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg gesendet werden. Das Antrags-Formular zum Download, die entsprechende Soforthilfe-Richtlinie sowie die Datenschutzerklärung sind unter www.landkreis-augsburg.de/hochwasserhilfe bei den Downloads in der rechten Spalte zu finden. 

Der Antrag auf Soforthilfe bei Ölschäden an Gebäuden, der Antrag auf Härtefonds sowie die entsprechenden Richtlinien werden in Kürze sowohl über ein Online-Formular als auch zum Download ebenfalls auf dieser Seite zur Verfügung gestellt. 

Bei Rückfragen ist das Bürgertelefon des Landkreises Augsburg unter der Telefonnummer 0821 3102 2000 täglich von 8 bis 16 Uhr erreichbar.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 12.40 Uhr +++

Um den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern des Hochwassers in Nordendorf möglichst unkompliziert zu helfen, hat die Gemeinde ein Spendenkonto eingerichtet.

Gemeinde Nordendorf, Spendenkonto Hochwasserhilfe, IBAN: DE 7272 0621 5200 0640 4030

Wenn eine Spendenquittung benötigt wird, ist in den Verwendungszweck “Spende Hochwasser 2024” und der jeweilige Vor- und Nachname sowie die Anschrift zu schreiben.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 12.03 Uhr +++

Die Bevölkerung im Landkreis Augsburg wird eindringlich darauf hingewiesen, dass keinesfalls Öl in die Kanalisation geleitet werden darf! Andernfalls drohen Ausfälle von Kläranlagen. 

Wenn durch die Einleitung von Öl in die Kanalisation dieses Öl in Gewässer gelangt, handelt es sich zudem um eine Straftat.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 11 Uhr +++

Informationen zur Durchführung der Europawahl 2024 in der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf

 

Provisorischer Verwaltungssitz der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf im Rathaus Ellgau

Aufgrund des Hochwassers ist die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf provisorisch in das Rathaus nach Ellgau umgezogen. Der Notbetrieb für dringende Angelegenheiten und insbesondere zur weiteren Vorbereitung und Durchführung der Europawahl wurde zwischenzeitlich eingerichtet.

 

Adresse des provisorischen Verwaltungssitzes:

  • Rathaus Ellgau, Hauptstraße 25, 86679 Ellgau
  • Telefon: 08273 99980

Die Hauptnummer der Verwaltungsgemeinschaft wird auf den Anschluss nach Ellgau umgeleitet. Nebenstellen sind provisorisch nicht einrichtbar. Die Weiterleitung erfolgt nach Anruf an die Zentralnummer vor Ort.

 

Änderung der Wahllokale in der Gemeinde Nordendorf

Die ursprünglichen drei Urnenwahllokale in Nordendorf und Blankenburg werden zu einem Urnenwahllokal zusammengefasst. Die neue Adresse dieses Urnenwahllokals lautet: Turnhalle Nordendorf, Schäfflerstraße 23, 86695 Nordendorf

 

Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Nordendorf mit Ortsteil Blankenburg, die an der Europawahl durch Urnenwahl teilnehmen möchten, werden gebeten, am Wahlsonntag, 9. Juni 2024, in das Wahllokal in der Turnhalle in Nordendorf zu kommen. 

 

Adressänderung für die Auszählung der Briefwahl in der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf

Die Auszählung der Briefwahl findet für die gesamte Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf (Allmannshofen, Ehingen, Ellgau, Kühlenthal, Nordendorf, Westendorf) in der Mehrzweckhalle Ellgau, Schulstraße 17, 86679 Ellgau statt. 

 

Briefwahl in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten

Alle bei der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf eingegangenen Wahlscheinanträge wurden gestern bearbeitet. Die Wahlscheine und die Briefwahlunterlagen werden den Bürgerinnen und Bürgern durch Boten überbracht. 

Hinsichtlich der Rückgabe der Briefwahlunterlagen an die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf weist der Landkreis Augsburg darauf hin, dass ein rechtzeitiger Rücktransport über die Deutsche Post nicht sichergestellt werden kann.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht abgegeben haben, werden gebeten, die Briefwahlunterlagen direkt bei der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf (Rathaus Ellgau, Hauptstraße 25, 86679 Ellgau) abzugeben bzw. in die Briefkästen der gemeindlichen Rathäuser einzuwerfen. 

Die Briefwahlunterlagen können auch direkt im Rathaus Ellgau abgeholt und direkt vor Ort ausgefüllt und wieder abgegeben werden. 

Bürgerinnen und Bürger, die einen Wahlschein besitzen, können am Wahlsonntag, 9. Juni 2024, auch in den Urnenwahllokalen wählen. Hierzu muss unbedingt der Wahlschein mitgebracht werden!

 

ACHTUNG!!!

Alle Bürgerinnen und Bürger, die bei der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf Briefwahl beantragt haben und bisher noch keine Briefwahlunterlagen erhalten haben, sollen sich schnellstmöglich an die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf (Rathaus Ellgau, Hauptstraße 25, 86679 Ellgau, Telefon 08273 99980) wenden. Wahlscheine können regulär bis Freitag, 7. Juni 2024, 18 Uhr, beantragt werden. 

Alle Bürgerinnen und Bürger, deren Wahlunterlagen durch das Hochwasser zerstört wurden, können bis spätestens Samstag, 8. Juni 2024, 12 Uhr, einen neuen Wahlschein beantragen. Nach diesem Zeitpunkt können durch das Hochwasser zerstörte Briefwahlunterlagen nicht mehr ersetzt werden. 

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 10.50 Uhr +++

Verkehrssituation

  • Aktuell sind alle Kreisstraßen wieder befahrbar.
  • Im Staats- und Bundesstraßenbereich bleibt die St 2382 Meitingen-Langenreichen aktuell noch gesperrt.
  • Die Tank-/Rastanlage in Nordendorf ist gesperrt.

 

+++ UPDATE, 6. Juni 2024, 9.17 Uhr +++

Aufgrund der Überschwemmungslage hat das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg die regelhafte Beprobung der Wasserqualität der Badeseen im Landkreis Augsburg ausgesetzt. Die nächste Beprobung ist für Anfang Juli geplant. Bis zum Erhalt der Beprobungsergebnisse und deren Auswertung wird vom Schwimmen in den Badeseen im Landkreis Augsburg abgeraten. Die Ergebnisse der Beprobungen werden nach Erhalt auf der Internetseite www.landkreis-augsburg.de/badeseen veröffentlicht.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 18.35 Uhr +++

Zur Unterstützung der Geschädigten, die durch die Unwetterereignisse in den vergangenen Tagen enorme Schäden erlitten haben, hat die Bayerische Staatsregierung ein vorläufiges Sonderhilfekontingent in Höhe von zehn Millionen Euro für Schwaben zur Verfügung gestellt. Auf den Landkreis Augsburg entfällt davon ein Betrag in Höhe von einer Million Euro. Anträge auf Soforthilfen für Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Augsburg können ab Donnerstag, 6. Juni 2024, 14 Uhr auf der Internetseite www.landkreis-augsburg.de/hochwasserhilfe heruntergeladen werden, auf der auch weitere Informationen zu den unterschiedlichen Hilfeleistungen zu finden sind.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 16.15 Uhr +++

Aufgrund des Hochwassers ist die Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf provisorisch in das Rathaus nach Ellgau umgezogen. Der Notbetrieb für dringende Angelegenheiten und insbesondere zur weiteren Vorbereitung und Durchführung der Europawahl wurde zwischenzeitlich eingerichtet.

Adresse des provisorischen Verwaltungssitzes:

Rathaus Ellgau, Hauptstraße 25, 86679 Ellgau

Telefon: 08273 99980

Die Hauptnummer der Verwaltungsgemeinschaft wird auf den Anschluss nach Ellgau umgeleitet. Nebenstellen sind provisorisch nicht einrichtbar. Die Weiterleitung erfolgt nach Anruf an der Zentralnummer vor Ort.

 

Öffnungszeiten:

  • Donnerstag (6. Juni 2024): 8 bis 18 Uhr
  • Freitag (7. Juni 2024): 8 bis 18 Uhr
     

Hinsichtlich der Europawahl ergeht noch eine zusätzliche Information zu den ggf. erweiterten Öffnungszeiten am Samstag und Sonntag bezüglich der Briefwahl.

Die weiteren Öffnungszeiten ab Montag, 10. Juni 2024, werden gesondert bekannt gegeben.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 14.30 Uhr +++

Die Wertstoffsammelstelle in Kühlenthal öffnet diese Woche zusätzlich von Mittwoch bis Samstag von 14 bis 18 Uhr für die Anlieferung von Hochwassermüll mit Elektrogeräten (keine Problemabfälle).

Es wird darum gebeten, ausschließlich Hochwassermüll anzuliefern!

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 11.22 Uhr +++

Informationen bzgl. Bauschutt

Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass Bauschutt nicht zum Hochwassermüll zählt und deshalb weder an den zentralen Hochwassermüll-Sammelplätzen noch an den Wertstoffsammelstellen angenommen werden kann.

Bauschutt ist über die gemeindlichen Bauschuttannahmestellen oder über private Entsorgungsunternehmen zu entsorgen.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 11.14 Uhr +++

Von Stromausfällen sind aktuell folgende Kommunen im Landkreis Augsburg betroffen:

  • Altenmünster 
  • Horgau
  • Kühlenthal
  • Nordendorf

Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, die Stromversorgung wiederherzustellen. Die LEW hat unter der Telefonnummer 0800 5396380 eine kostenlose Störungshotline eingerichtet. Alternativ kann man unter www.stoerungsauskunft.de/stromausfall Stromausfälle melden und die Stromausfälle in der eigenen Region sowie den aktuellen Stand einsehen.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 10.45 Uhr +++

Information zur Abgabe von hochwassergeschädigten Problemabfällen

Zur Abgabe von hochwassergeschädigtem Problemabfall wurden zwei mobile Sammeltermine organisiert:

  • Dienstag, 11. Juni 2024, Fischach, 8 bis 10.30 Uhr, Festplatz Buschelbergstraße und Welden, 12 bis 14 Uhr, Neuer Festplatz Ecke Talstraße / Wiesenweg
     
  • Mittwoch, 19. Juni 2024, Neusäß, 8 bis 10 Uhr, Volksfestplatz Ecke Georg-Odemer-Straße/Lohwaldstraße und Meitingen, 11.30 bis 14 Uhr, Sporthalle Hauptstraße

Es wird nur hochwassergeschädigter Problemabfall angenommen!

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 9.55 Uhr +++

Verkehrsinfo

Die Ortsverbindungsstraße zwischen dem Markt Meitingen und der Ortschaft Markt ist aufgrund von Straßenschäden durch das Hochwasser gesperrt.

St 2382 Meitingen-Langenreichen bleibt gesperrt.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 9.31 Uhr +++

Sobald uns konkrete Informationen bzgl. der Beantragung von Soforthilfen für Hochwassergeschädigte vorliegen, werden wir über alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle hierüber informieren. Es ist davon auszugehen, dass dies im Tagesverlauf der Fall sein wird.

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 8.44 Uhr +++

Aktualisierte Informationen zur Entsorgung von Hochwassermüll

Bei den Wertstoffsammelstellen kann fast der komplette Hochwassermüll angeliefert werden. Problemabfälle werden nicht angenommen.

Die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe finden auf der Internetseite des Abfallwirtschaftbetriebes oder in der AbfallApp.

Diese Wertstoffsammelstellen öffnen in dieser Woche zusätzlich:

  • Altenmünster, Montag bis Freitag, jeweils 16 bis 18 Uhr
  • Biberbach, Mittwoch, 15 bis 18 Uhr
  • Fischach, Mittwoch, 8 bis 17 Uhr
  • Großaitingen, Mittwoch 16 bis 18 Uhr
  • Langenneufnach öffnet am Samstag einmalig bereits um 8 Uhr und ist bis 11.30 Uhr geöffnet
  • Langerringen, Dienstag und Mittwoch, jeweils 9 bis 12 Uhr
  • Westendorf öffnet am Samstag bereits um 9 Uhr und ist bis 12 Uhr geöffnet


Zentrale Container zur Abgabe von Hochwassermüll (außer Elektrogeräten und Problemabfall) wurden an folgenden Orten aufgestellt:

  • Altenmünster-Hennhofen, Gewerbegebiet, Am Klosterfeld
  • Biberbach, Am Alten Feuerwehrplatz
  • Diedorf, Hauptstraße
  • Diedorf-Anhausen, Bachstraße 20
  • Dinkelscherben, Ferrumstraße
  • Fischach, Bachgasse
  • Fischach, Bahnhofstraße
  • Fischach, Mühlstraße
  • Gessertshausen, Hauptstraße gegenüber Feuerwehrhaus
  • Kühlenthal, Schmutterweg 1
  • Langerringen-Gennach, Blumenstraße
  • Zusmarshausen, Ulmer Straße 19, Gasthof Adler


Hochwassermüll (außer Elektrogeräten und Problemabfall) kann ab sofort auch an folgenden Standorten abgegeben werden:

  • Königsbrunn, Bobinger Straße 10, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr
  • Neusäß-Täfertingen, Täfertinger Straße 48, Fa. Andreas Thaler, Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr, Samstag, 8 bis 12 Uhr
  • Gersthofen, Beethovenstraße 11, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr

Elektrogeräte werden aus Brandschutzgründen nur bei den Wertstoffsammelstellen angenommen!

 

+++ UPDATE, 5. Juni 2024, 8.35 Uhr +++

Die VG Nordendorf ist wegen des Hochwassers aktuell geschlossen und nicht erreichbar. Nach wie vor gibt es vor Ort flächendeckende Ausfälle von Strom und Internet. Es wird derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet, eine überbrückende Notinternetverbindung aufzubauen.

Die Europawahl am kommenden Sonntag, 9. Juni 2024, findet in der VG Nordendorf statt. Es können allerdings aktuell keine Briefwahlunterlagen ausgegeben werden.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 17.49 Uhr +++

Das Abwassersystem in Nordendorf funktioniert nach dem Hochwasser aktuell noch nicht wieder. Ein Fäkaliensaugwagen saugt nun in regelmäßigen Abständen die Fäkalien aus den Rückstauschächten ab. Bitte entsorgen Sie nur das nötigste Schmutzwasser über die Abwasserleitungen. Zu Schmutzwasser zählen unter anderem häusliche Abwasser aus Toiletten, Sanitäreinrichtungen, Spülmaschinen und Waschmaschinen.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 15.13 Uhr +++

Die Grundschule Nordendorf bleibt am Mittwoch, 5. Juni 2024, weiterhin geschlossen.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 14.56 Uhr +++

Aufgrund des Katastrophenfalls können in dieser Woche die Biotonne und die Restmüllcontainer in Nordendorf nicht geleert werden. Die Touren werden auch nicht nachgefahren.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 14.48 Uhr +++

Die Wertstoffsammelstelle in Kühlenthal öffnet heute (4. Juni 2024) ab sofort bis 18 Uhr für die Anlieferung von Hochwassermüll (ohne Problemabfall).

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 14.33 Uhr +++

In Nordendorf müssen die Evakuierungen weiterhin in folgenden Straßenzügen aufrecht erhalten werden:

- Schmutterstraße
- Donnsbergstraße
- Mühlstraße
- Johann-Strauß-Straße

Personen, die in den betroffenen Straßenzügen wohnen, dürfen noch NICHT in Ihre Haushalte zurückkehren!

Alle weiteren Evakuierungsmeldungen im Landkreis Augsburg wurden aufgehoben.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 13.35 Uhr +++

Hochwassermüll-Entsorgung Biberbach:

Der Wertstoffhof in Biberbach öffnet zusätzlich am Mittwoch, 5. Juni 2024, 15 bis 18 Uhr.

Es kann sämtlicher Hochwassermüll mit Elektrogeräten (ohne Problemabfall) abgegeben werden.

Ein Container zur Abgabe von Hochwassermüll (ohne Elektrogeräte und Problemabfall) wurde in Biberbach, Am Alten Feuerwehrplatz aufgestellt.

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 12.46 Uhr +++

Straßensperrungen im Landkreis Augsburg wegen Hochwasser

  • Königsbrunn: Lechstraße Höhe Ilsesee, Heidestraße

  • Ortsverbindungsstraße von Birkach (Schwabmünchen) nach Konradshofen (Scherstetten) nach Unterspülung gesperrt

  • Nordendorf: Hauptstraße, Schmutterstraße

  • Ortsverbindungsstraße von Nordendorf nach Druisheim
  • Ortverbindungsstraße von Meitingen nach Langenreichen nach Unterspülung gesperrt
  • Ortsverbindungsstraße von Meitingen nach Markt
  • Blankenburg Brücke
  • Ortsverbindungsstraße von Westendorf nach Nordendorf
  • Ortsverbindungsstraße von Nordendorf nach Ehingen
  • Allmannshofen Brücke
  • Hahnenweiler
  • Ortsverbindungsstraße von Hainhofen nach Westheim (Randbereich der Straße unterspült)
  • Kreisstraße A 21 Altenmünster – Eppishofen

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 11.12 Uhr +++

Bei den Wertstoffsammelstellen kann fast der komplette Hochwassermüll angeliefert werden. Problemabfälle werden nicht angenommen.

Die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe sind unter https://www.awb-landkreis-augsburg.de/.../wertstoffsammel... oder in der AbfallApp nachzulesen.

Diese Wertstoffsammelstellen öffnen in dieser Woche zusätzlich:

  • Altenmünster, Montag bis Freitag, jeweils 16 bis 18 Uhr
  • Fischach, Mittwoch, 8 bis 17 Uhr
  • Großaitingen, Montag, Dienstag, Mittwoch, 16 bis 18 Uhr
  • Langenneufnach öffnet am Samstag einmalig bereits um 8 Uhr und ist bis 11.30 Uhr geöffnet
  • Langerringen, Dienstag und Mittwoch, 9 bis 12 Uhr
  • Westendorf, Montag und Dienstag, 15 bis 17 Uhr


Zentrale Container zur Abgabe von Hochwassermüll (außer Elektrogeräten und Problemabfall) wurden an folgenden Orten aufgestellt:

  • Altenmünster-Hennhofen, Gewerbegebiet, Am Klosterfeld
  • Diedorf, Hauptstraße
  • Diedorf-Anhausen, Bachstraße 20
  • Dinkelscherben, Ferrumstraße
  • Fischach, Bachgasse
  • Fischach, Bahnhofstraße
  • Fischach, Mühlstraße
  • Gessertshausen, Hauptstraße gegenüber Feuerwehrhaus
  • Kühlenthal, Schmutterweg 1
  • Langerringen-Gennach, Blumenstraße
  • Zusmarshausen, Ulmer Straße 19, Gasthof Adler
     

Hochwassermüll (außer Elektrogeräte und Problemabfall) kann ab sofort auch an folgenden Standorten abgegeben werden:

  • Königsbrunn, Bobinger Straße 10, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr
  • Neusäß-Täfertingen, Täfertinger Straße 48, Fa. Andreas Thaler, Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr, Samstag, 8 bis 12 Uhr
  • Gersthofen, Beethovenstraße 11, Fa. Remondis, Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr


Elektrogeräte werden aus Brandschutzgründen nur bei den Wertstoffsammelstellen angenommen!

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 9.55 Uhr +++

Kartei der Not hilft Hochwasseropfern

Die Kartei der Not leistet für vom aktuellen Hochwasser betroffene Privatpersonen und Familien eine pauschale Soforthilfe zwischen 2.000 Euro und maximal 5.000 Euro.

Der Soforthilfeantrag ist hier abrufbar. 

Bitte beachten:

  1. Verbände, Organisationen und Einrichtungen, deren Träger selbst Vorsorge hätten treffen können, werden nicht unterstützt. Auch Firmen jeder Art erhalten keine Hilfen.
  2. Versicherbare, aber nicht versicherte Schäden werden in der Regel nicht ersetzt (z. B. Kraftfahrzeuge ohne Kaskoversicherung).

 Weitere Informationen unter: www.kartei-der-not.de

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 9.40 Uhr +++

Der Landkreis Augsburg hat für seine Bürgerinnen und Bürger im Zusammenhang mit der aktuellen Hochwasserlage ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0821 3102 2000 erhalten die Anrufenden ab sofort täglich von 8 bis 16 Uhr Informationen und Beratung über Schutzmaßnahmen und Verhaltensweisen.

Auf der Internetseite www.landkreis-augsburg.de kann man sich zudem über einen Liveticker zur aktuellen Lage informieren. 

 

+++ UPDATE, 4. Juni 2024, 8.08 Uhr +++

Die Evakuierung im Landkreis Augsburg wurden heute Nacht in folgenden Bereichen aufgehoben: 

  • Batzenhofen (Bereich zwischen Mühlstraße und Schmutterstraße zur Schmutter hin) 
  • Gablingen (Bereich zwischen Bauernstraße, Hauptstraße und Angererstraße zur Schmutter hin) 
  • Langweid Ortsteil Achsheim (Bereich zwischen Bauernstraße und Hauptstraße zur Schmutter hin) 
  • Eisenbrechtshofen (Bereich zwischen Schmutterstraße und Zollhausstraße zur Schmutter hin) 
  • Biberbach (Bereich je 200 Meter zur Schmutter und zum Biberbach)
  • Kühlenthal 
  • Diedorf / Anhausen
  • Altenmünster
     

ACHTUNG: In den folgenden Bereichen besteht weiterhin Gefahr für Leib und Leben. Die Evakuierung bleibt daher weiterhin bestehen.

  • Allmannshofen Ortsteil Hahnenweiler gesamt 
  • Allmannshofen östlich der Schmutter komplett 
  • Gemeinde Nordendorf: der komplette Ortsbereich westlich der Hauptstraße und der Schäfflerstraße, der Schusterweg und die Brauerstraße, zusätzlich der Bereich östlich der Hauptstraße der in einer Linie entlang der Straßen Dr. Fuchsberger-Straße - Schlossgartenstraße - Lindenstraße - Römerstraße - Keltenstraße - Dammstraße bis zur Dieselstraße verläuft

 

Personen, die in den betroffenen Kommunen wohnen, dürfen noch NICHT in Ihre Haushalte zurückkehren!

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 19.25 Uhr +++

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer können sich online beim TEAM BAYERN registrieren

Eine Vielzahl an Bürgerinnen und Bürgern haben sich in den vergangenen Tagen an den Landkreis Augsburg mit der Frage gewendet, wie sie den Hochwassergeschädigten in der Region helfen können. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich beim TEAM BAYERN, einer Initiative des Bayerischen Roten Kreuzes und von BAYERN 3, online unter webapp.teambayern.info registrieren.

 

Was ist das TEAM BAYERN?

Das TEAM BAYERN besteht aus Menschen, die sich bereit erklären, zu helfen, wenn Hilfe nötig ist, dabei aber keiner Organisation angehören wollen – egal, ob dies in einem Unglück, bei einer Katastrophe oder auch nur im Rahmen der erweiterten Nachbarschaftshilfe nötig wird. Damit diese notwendige Hilfe im Sinne bürgerschaftlichen Engagements möglich wird, haben sich BAYERN 3 und das Bayerische Rote Kreuz (BRK) zusammengetan, um diese Initiative zu gründen und zu organisieren.

 

Was braucht man, um im TEAM BAYERN mitzumachen?

Notwendig ist nur ein Handy mit deutscher SIM-Karte und Zugang zu einem E-Mail-Konto. Dieses kann auch bei einer anderen Person bestehen. Man benötigt nur die Möglichkeit, dieses E-Mail-Konto einzusehen.

 

Kostet es Geld beim TEAM BAYERN mitzumachen?

Nein. Die Teilnahme am TEAM BAYERN ist kostenfrei.

 

Bekommt man Geld, wenn man beim TEAM BAYERN mitmacht?

Die Teilnahme am TEAM BAYERN ist freiwillig und ehrenamtlich. Dafür gibt es kein Geld. Auch die Fahrtkosten zum Treffpunkt können nicht ersetzt werden.

 

Was genau muss man eigentlich tun, wenn man Mitglied im TEAM BAYERN ist?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie das TEAM BAYERN eingesetzt werden kann. So kann man beispielsweise zum Befüllen von Sandsäcken eingesetzt werden oder dabei, Betroffenen zu helfen, ihre Häuser und Wohnungen in Ordnung zu bringen. Wenn man über spezielle Fähigkeiten und Kenntnisse verfügt, kann man aber auch diesen entsprechend mit spezifischen Aufgaben betraut werden (Übersetzungshilfen, Kinderbetreuung etc.).

 

Muss man jeden Einsatz mitmachen?

Wenn ein Einsatz kommt, wird man per SMS angefragt, ob man Hilfe leisten kann und möchte. Man kann dann mit „JA“ oder „NEIN“ antworten. Nur, wenn man mit „JA“ antwortet, bekommt man eine E-Mail mit näheren Angaben zum Einsatz. Wenn man mit „NEIN“ antwortet, wird man beim nächsten Mal wieder kontaktiert.

 

Wie lange muss man beim TEAM BAYERN mitmachen?

Das entscheidet man ausschließlich selbst. Man kann seine Daten jederzeit löschen, wenn man keine Zeit oder Lust mehr hat, im TEAM BAYERN mitzuwirken. 

 

Wer hat Zugriff auf die angegebenen Daten?

Man wird bei der Anmeldung nach vielen Daten gefragt. Diese braucht TEAM BAYERN, um die Freiwilligen möglichst zielgerichtet und ihren Möglichkeiten entsprechend einzusetzen. Die Daten der Freiwilligen werden ausschließlich für die Arbeit im TEAM BAYERN genutzt. 

 

Wird man auch Mitglied im BRK?

Nein, die Mitgliedschaft im TEAM BAYERN bedingt keine Mitgliedschaft im BRK. Ausschließlich aus versicherungstechnischen Gründen wird man für die Zeit eines Einsatzes Mitglied des BRK (wenn man an einem Einsatz teilnimmt). Diese Mitgliedschaft erlischt automatisch nach Beendigung des Einsatzes.

 

Ist man im Einsatzfall von seinem Arbeitgeber freigestellt?

Es gibt keine generelle Freistellung für Einsätze des TEAM BAYERN. Man sollte mit seinem Arbeitgeber besprechen, ob er einen für einen Einsatz des TEAM BAYERN freistellt.

 

Kann man auch Mitglied im TEAM BAYERN werden, wenn man nicht viel Zeit hat?

Ja – jede Hilfe, ob kurz oder lang – ist herzlich willkommen.

 

Ist man während des Einsatzes versichert?

Ja, während des Einsatzes ist man über das BRK versichert. 

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 18.13 Uhr +++

Das Abpumpen von ölbelastetem Wasser wird über den Landkreis Augsburg gemeinsam mit dem THW organisiert. (Wie bereits kommuniziert, müssen sich betroffene Personen hierfür bei ihrer Gemeinde melden.) 

Bei privater Beauftragung von Firmen ist keine Übernahme von Kosten durch den Landkreis Augsburg möglich. Die Kosten - auch für die Entsorgung des ölbelasteten Wassers - sind privat zu tragen.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 17.54 Uhr +++

Aufgrund der Hochwasserlage kann es im AVV-Regionalbusverkehr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Daher veröffentlicht der AVV auf seiner Internetseite regelmäßige Updates.

Hier sind folgende Informationen zu finden: 

  • Welche Bus-Linien können aufgrund anhaltender Streckensperrungen noch nicht fahren.
  • Auf welchen Linien gibt es noch Einschränkungen bzw. Streckenänderungen und müssen Haltestellen entfallen.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 16.59 Uhr +++

Da die Pegelstände im Landkreis Augsburg unter anderem an der Wertach aktuell steigen und zum Teil bereits Uferwege weggebrochen sind, weist der Landkreis Augsburg seine Bürgerinnen und Bürger noch einmal deutlich darauf hin, dass aktuell von sämtlichen Gewässern im Landkreis Augsburg Abstand zu halten ist. 

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 16.28 Uhr +++

Folgende Schulen bleiben am Dienstag weiter geschlossen

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage bleiben folgende Schulen im Landkreis Augsburg am Dienstag, 4. Juni 2024, weiterhin geschlossen:
 

  • Grundschule Nordendorf

  • Montessori-Schule Dinkelscherben

 

In den geschlossenen Schulen wird eine Notfallbetreuung eingerichtet. Je nach Lage ist es möglich, dass noch weitere Schulen kurzfristig geschlossen werden müssen. Eltern werden gebeten, sich im Zweifel direkt bei der Schule zu erkundigen. Überdies wird darauf hingewiesen, dass Eltern ihre Kinder nur dann zur Schule bringen bzw. schicken sollen, wenn der Schulweg ohne eine Gefährdung zu bewältigen ist. Sollten Kinder nicht zur Schule kommen können, sind sie von ihren Eltern in der Schule zu entschuldigen.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 13.23 Uhr +++

Straßensperrungen im Landkreis Augsburg wegen Hochwasser

Bundesstraßen:

  • B2 Nordendorf-Mertingen
     

Staatsstraßen:

  • S2382-Meitingen-Langenreichen


Kreisstraßen:

  • Kr. A 23 Nordendorf-Ehingen
  • Kr. A 24 Nordendorf-DON
  • Kr. A 6 Anried bis zur Landkreisgrenze Günzburg (wird voraussichtlich morgen wieder befahrbar sein)
  • Kr. A 21 Altenmünster, Nahtstelle St2027 Fahrtrichtung Eppishofen  

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 12.53 Uhr +++

Aufgrund vermehrter Nachfragen weisen wir darauf hin, dass die Trinkwasserqualität im Landkreis Augsburg derzeit nicht gefährdet ist. Das Trinkwasser muss nicht abgekocht werden. 

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 12.21 Uhr +++

Hochwassermüll kann ab sofort auch an folgenden Standorten im Landkreis Augsburg abgegeben werden:

  • Königsbrunn, Bobinger Straße 10, Fa. Remondis
    Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr
     
  • Neusäß-Täfertingen, Täfertinger Straße 48, Fa. Andreas Thaler
    Montag bis Freitag, 7 bis 17 Uhr; Samstag 8 bis 12 Uhr
     
  • Gersthofen, Beethovenstraße 11, Fa. Remondis
    Montag bis Freitag, 7 bis 16 Uhr

Keine Annahme von Elektrogeräten (-> Wertstoffsammelstellen) und Problemabfall!

Die Wertstoffsammelstelle in Langenneufnach öffnet am kommenden Samstag, 8. Juni 2024, einmalig bereits um 8 Uhr und hat bis 11.30 Uhr geöffnet.

Aufgrund des Hochwassers hat die Wertstoffsammelstelle in Neusäß, Am Eichenwald HEUTE (3. Juni 2024) geschlossen!

Am morgigen Dienstag, 4. Juni 2024, öffnet der Wertstoffhof um 15 Uhr.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 11.46 Uhr +++

Aktualisierung der Information

Aus Umweltschutzgründen dürfen Gebäude bzw. Keller mit einer Ölverschmutzung nicht ausgepumpt werden. Ab Montag, 3. Juni 2024, werden die betroffenen Gebäude nach und nach durch die Einsatzkräfte erfasst und abgearbeitet. Soweit ein Schadensfall der örtlichen Feuerwehr noch nicht bekannt ist, ist dieser bei der örtlichen Gemeindeverwaltung zu melden.

Die Bevölkerung wird gebeten, diesbezüglich nicht den (Feuerwehr-)Notruf zu wählen oder die Leitstelle anzurufen.

Alle Fälle werden abgearbeitet. Da die Ressourcen allerdings begrenzt sind, ist mit Wartezeiten zu rechnen.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 10.50 Uhr +++

Hinweis zur Verkehrssituation:

Die Staatsstraße Meitingen-Langenreichen im Landkreis Augsburg ist massiv unterspült und kann auf unbestimmte Zeit nicht geöffnet werden. 

Auch wenn die Straße optisch für den Laien einen intakten Eindruck macht, ist das Befahren mit großer Gefahr verbunden und damit dringend zu unterlassen. 

Die eingerichtete Straßensperrung ist einzuhalten! Leider halten sich einige Verkehrsteilnehmer nicht daran und befahren die Straße trotzdem.

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 10 Uhr +++

Aktuelles zur Entsorgung von Hochwassermüll

Die folgenden Wertstoffsammelstellen im Landkreis Augsburg haben heute zusätzlich geöffnet:

  • Diedorf, 15 bis 18 Uhr
  • Gablingen, 16 bis 18 Uhr

     

Die Wertstoffsammelstelle in Fischach öffnet diese Woche zusätzlich am Mittwoch, 5. Juni 2024, 8 bis 17 Uhr

 

Zentrale Container zur Abgabe von Hochwassermüll (außer Elektrogeräten und Problemabfall) wurden an folgenden Orten aufgestellt:

  • Diedorf, Hauptstraße
  • Diedorf-Anhausen, Bachstraße 20
  • Fischach, Feuerwehrhaus
  • Gessertshausen, Hauptstraße gegenüber Feuerwehrhaus
  • Langerringen-Gennach, Blumenstraße

     

Elektrogeräte werden aus Brandschutzgründen nur bei den Wertstoffsammelstellen angenommen!

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 9.20 Uhr +++

Straßensperrungen im Landkreis Augsburg wegen Hochwasser

Bundesstraßen:

  • B2 Nordendorf-Mertingen

     

Staatsstraßen:

  • S2382-Meitingen-Langenreichen

     

Kreisstraßen:

  • Kr. A 23 Nordendorf-Ehingen
  • Kr. A 24 Nordendorf-DON
  • Kr. A6 Anried bis zur Landkreisgrenze Günzburg (dauert länger an wegen Fahrbahnschäden)

 

+++ UPDATE, 3. Juni 2024, 9.15 Uhr +++

Die Gemeinde Nordendorf hat für ihre Bürgerinnen und Bürger einen Whatsapp-Kanal eingerichtet, um über die aktuelle Hochwassergefahr in Nordendorf zu informieren.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 20.54 Uhr +++

Aus Umweltschutzgründen dürfen Gebäude bzw. Keller mit einer Ölverschmutzung nicht ausgepumpt werden. Ab Montag, 3. Juni 2024, werden die betroffenen Gebäude nach und nach durch die Einsatzkräfte erfasst und abgearbeitet. Soweit ein Schadensfall der örtlichen Feuerwehr noch nicht bekannt ist, ist dieser bei der örtlichen Gemeindeverwaltung zu melden.

Die Bevölkerung wird gebeten, diesbezüglich nicht den (Feuerwehr-)Notruf zu wählen oder die Leitstelle anzurufen.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 20.34 Uhr +++

An der nördlichen Landkreisgrenze des Landkreises Augsburg (Grenze zum Landkreis Donau-Ries) tritt Wasser von der Schmutter auf die Fahrbahn der Bundesstraße B2. Die B2 wird aktuell in beide Fahrtrichtungen gesperrt. 

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 20.18 Uhr +++

Aktualisierung zum Thema Müllentsorgung aus Hochwasserschäden:

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Augsburg organisiert in den stark betroffenen Hochwassergebieten zusammen mit den Gemeinden zentrale Abgabestellen für die Entsorgung des Hochwassermülls. Lediglich Elektrogeräte müssen an den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Diese dürfen aus Brandschutzgründen nicht in den Containern für den Hochwassermüll entsorgt werden.

In Gemeinden, in denen nur geringe Hochwasserschäden entstanden sind, werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, den Hochwassermüll über die Wertstoffhöfe zu entsorgen.

Für Rückfragen zum Thema Müllentsorgung (Container etc.) steht das Team des Abfallwirtschaftsbetriebes des Landkreises Augsburg ab Montag, 3. Juni 2024, 7 Uhr unter der Telefonnummer 0821 3102 3211 zur Verfügung.

Aktuelle Infos werden über Push-Meldungen der Abfall-App und die Internetseite des AWB www.awb-landkreis-augsburg.de veröffentlicht.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 19 Uhr +++

Aktuelle Informationen von LEW Verteilnetz (LVN)

Die Bevölkerung sollte sich von elektrischen Anlagen im öffentlichen Bereich fernhalten, falls diese überflutet sind (z. B. Stromleitungen, Ortsnetzstationen). Elektrische Anlagen und Betriebsmittel wie Hausanschlusskästen, Verteilerschränke und Zähleranlagen (insbesondere im Kellerbereich) können bei Überflutungen eine Gefahr darstellen. Überflutete Bereiche sollten deshalb nicht betreten werden. 

Falls ein Hausanschluss oder Zählerschrank unter Wasser stand, muss vor der Wiederinbetriebnahme der Anlage die Überprüfung der Hausinstallation durch einen Elektrofachbetrieb durchgeführt werden. Dies gilt auch für den Fall, dass die Stromversorgung im öffentlichen Netz bereits wiederhergestellt wurde. Bei unsachgemäßer Inbetriebnahme besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages oder eines Brandes. Eine Übersicht über Elektrofachbetriebe der Region gibt es auf der Website der Energie-Gemeinschaft LEW e. V.: www.leweg.de/mitglieder/

Auf der LVN-Website sind unter der Adresse www.lvn.de/hochwasser weitere Hinweise zum Verhalten bei Hochwasser zusammengestellt.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 18.15 Uhr +++

Leider müssen sich die Einsatzkräfte im Landkreis-Gebiet vermehrt mit der Rettung von Personen beschäftigen, die trotz aller Warnungen auf Deiche, in Unterführungen und an bzw. in Gewässer gehen.

Um die Einsatzkräfte nicht weiter unnötig zu belasten, weist der Landkreis Augsburg dringend darauf hin:

  • Gehen Sie nicht an Gewässer, die Hochwasser führen. Flutwellen können Sie überraschen und das Ufer kann einbrechen.
  • Fahren Sie nicht durch überflutete Straßen. Schon eine geringe Wasserhöhe kann die Steuerung behindern. Umfahren Sie das von Hochwasser betroffene Gebiet nach Möglichkeit weiträumig.
  • Begeben Sie sich auch nicht zu Fuß in überschwemmten Straßen! Auch das Durchschreiten von überschwemmten Unterführungen ist lebensgefährlich! Durch den Druck im Kanal können Schachtabdeckungen hochgedrückt werden. Dabei entsteht ein Sog, durch den eine Person angesaugt werden kann.

     

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 17 Uhr +++

Kläranlagen nur noch bedingt aufnahmefähig

Allmannshofen, Ehingen, Nordendorf und Westendorf betroffen

Die Kläranlagen in den Gemeinden Allmannshofen, Ehingen, Nordendorf und Westendorf sind aufgrund des Hochwassers nur noch bedingt aufnahmefähig. Die Bevölkerung in den genannten Gemeindegebieten wird deshalb darum gebeten, nur noch das nötigste Schmutzwasser über die Abwasserleitungen zu entsorgen. Zu Schmutzwasser zählen häusliche Abwasser aus Toiletten, Sanitäreinrichtungen, Spülmaschinen, Waschmaschinen sowie Abwasser aus Betrieben, die in die öffentliche Kanalisation ableiten.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 16.27 Uhr +++

Aktualisierung bzgl. der Evakuierung der Gemeinde Nordendorf: 

Zusätzlich zu den bereits genannten Straßenzügen müssen der Schusterweg und die Brauerstraße evakuiert werden.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 15.18 Uhr +++

Folgende Schulen bleiben am Montag geschlossen

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage bleiben folgende Schulen im Landkreis Augsburg am Montag, 3. Juni 2024, geschlossen:

  • Grundschule Dinkelscherben

  • Mittelschule Dinkelscherben

  • Helen-Keller-Schule Dinkelscherben

  • Montessori-Schule Dinkelscherben

  • Grundschule Diedorf (mit Anhausen)

  • Mittelschule Diedorf (mit Anhausen)

  • Schmuttertal-Gymnasium Diedorf

  • Grundschule Biberbach

  • Grundschule Gessertshausen

  • Grundschule Gablingen

  • Grundschule Fischach-Langenneufnach

  • Grundschule Nordendorf

  • Grundschule Westendorf

  • Grundschule Altenmünster

In den geschlossenen Schulen wird eine Notfallbetreuung eingerichtet. Je nach Lage ist es möglich, dass noch weitere Schulen kurzfristig geschlossen werden müssen. Eltern werden gebeten, sich im Zweifel direkt bei der Schule zu erkundigen. Überdies wird darauf hingewiesen, dass Eltern ihre Kinder nur dann zur Schule bringen bzw. schicken sollen, wenn der Schulweg ohne eine Gefährdung zu bewältigen ist. Sollten Kinder nicht zur Schule kommen können, sind sie von ihren Eltern in der Schule zu entschuldigen. 

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 15.16 Uhr +++

Info zum Thema Müllentsorgung:

Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Augsburg, die aufgrund des Hochwassers nun viel Müll zu entsorgen haben, können bis auf Weiteres bei den Wertstoffhöfen ihren Sperrmüll (außer Elektrogeräte) ohne Begrenzung (je nach Kontingent) abgeben. (Bitte Aktualisierung beachten!)

Für alle weiteren Rückfragen zum Thema Müllentsorgung steht das Team des Abfallwirtschaftsbetriebes des Landkreises Augsburg ab Montag, 3. Juni 2024, 7 Uhr unter der Telefonnummer 0821 3102 3211 zur Verfügung.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 14.10 Uhr +++

Wichtiger Hinweis: Die Evakuierungsaufforderungen im Landkreis Augsburg in den Straßenzügen von

  • Nordendorf
  • Kühlenthal
  • Diedorf
  • Anhausen
  • Altenmünster
  • Batzenhofen
  • Gablingen
  • Achsheim
  • Eisenbrechtshofen
  • Biberbach
  • Hahnenweiler
  • Allmannshofen

wird insbesondere wegen der zu erwartenden Starkregenereignisse am Nachmittag weiter aufrecht erhalten. 

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 13.30 Uhr +++

Ein Anliegen der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Augsburg: Es gehen vermehrt Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern ein, die darum bitten, dass ihre Gärten oder Keller ausgepumpt werden. Die Freiwillige Feuerwehr weist darauf hin, dass hier aktuell nicht weitergeholfen werden kann, da das abgepumpte Grundwasser von unten wieder nachdrückt.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 12.57 Uhr +++

Warnung vor Dammbruch!

Der Damm der Schmutter in Nordendorf ist kurz davor zu brechen. Die Bevölkerung wird dringend aufgefordert, folgende Gebiete so schnell wie möglich zu verlassen:

- der komplette Ortsbereich westlich der Hauptstraße und der Schäfflerstraße
- zusätzlich der Bereich östlich der Hauptstraße der in einer Linie entlang der Straßen Dr. Fuchsberger-Straße - Schlossgartenstraße - Lindenstraße - Römerstraße - Keltenstraße - Dammstraße bis zur Dieselstraße verläuft

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 10.44 Uhr +++

Nachdem mehrfach gemeldet wurde, dass sich in den Hochwassergebieten zahlreiche Schaulustige aufhalten, die sich den Gewässern nähern und Absperrungen ignorieren, wird an dieser Stelle deutlich auf die Gefahr für Leib und Leben hingewiesen. Die Einsatzkräfte sind auch ohne Schaulustige bereits stark belastet. Die Bevölkerung wird dringend angehalten, nicht unnötig in vom Hochwasser betroffene Gebiete zu fahren und die Einsatzkräfte nicht bei ihrer Arbeit zu behindern.

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 10.24 Uhr +++

Im Landkreisgebiet kommt es aktuell immer wieder zu Stromausfällen. Die LEW hat unter der Telefonnummer 0800 5396380 eine kostenlose Störungshotline eingerichtet. Alternativ kann man unter www.stoerungsauskunft.de/stromausfall Stromausfälle melden und die Stromausfälle in der eigenen Region sowie den aktuellen Stand einsehen. 

Informationen der LEW zum Verhalten bei Stromausfall finden Sie unter: https://www.lew-verteilnetz.de/lew-verteilnetz/fuer-netzkunden/stoerung-melden/verhalten-bei-stromausfall

Informationen der LEW zum Verhalten bei Hochwasser finden Sie unter: https://www.lew-verteilnetz.de/lew-verteilnetz/fuer-netzkunden/stoerung-melden/verhalten-bei-hochwasser

 

+++ UPDATE, 2. Juni 2024, 7.20 Uhr +++

In der Nacht wurden noch folgende Bereiche evakuiert:

Gemeinde Kühlenthal:

  • der Bereich zwischen der Blankenburger Straße und der Schmutter bis zur Einmündung in die Hauptstraße
  • der Bereich der Hauptstraße ab Einmündung der Blankenburger Straße bis zur Schmutter
  • der Bereich Am Graben (östliche Hausnummern 11-25)
  • der Schmutterweg ab Einmündung Am Graben bis hin zur Schmutter
  • der Bereich zwischen Mittelmähder und Schmutter
  • der Bereich der Nachtweide komplett

in der Gemeinde Allmannshofen zusätzlich zu unten folgende Bereiche:

  • Siedlungsstraße
  • Klause
  • An der Schmutter

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 22.15 Uhr +++

Aktualisierung bzgl. der Evakuierung der Gemeinde Nordendorf: 

Aufgrund einer aktualisierten Einschätzung des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) wird der Evakuierungsbereich in der Gemeinde Nordendorf eingeschränkt. Betroffen sind nunmehr:

  • der komplette Ortsbereich westlich der Hauptstraße und der Schäfflerstraße
  • zusätzlich ein Bereich östlich der Hauptstraße der in einer Linie entlang der Straßen Dr. Fuchsberger-Straße - Schlossgartenstraße - Lindenstraße - Römerstraße - Keltenstraße - Dammstraße bis zur Dieselstraße verläuft

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 18.03 Uhr +++

Aufgrund des Hochwassers müssen in der Gemeinde Altenmünster die Gebäude in der Eppishofer Straße, der Mühlgasse und in der Straße Im Winkel evakuiert werden. Personen, die in diesem Bereich wohnen, sollen sich selbstständig in Sicherheit bringen. Wer keine Möglichkeit hat, bei Familie, Freunden oder Bekannten außerhalb des Gefahrenbereichs unterzukommen, hat die Möglichkeit, sich in die Turnhalle in Altenmünster zu begeben.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 18 Uhr +++

Innerhalb der nächsten vier Stunden ist die Landkreis-Bevölkerung in folgenden Bereichen dazu aufgerufen, ihre Wohnungen wegen akutem Hochwasser (Meldestufe 4+) zu verlassen. Es gelten dringende Evakuierungsempfehlungen für: 

  • Batzenhofen (Bereich zwischen Mühlstraße und Schmutterstraße zur Schmutter hin)
  • Gablingen (Bereich zwischen Bauernstraße, Hauptstraße und Angererstraße zur Schmutter hin)
  • Langweid Ortsteil Achsheim (Bereich zwischen Bauernstraße und Hauptstraße zur Schmutter hin)
  • Eisenbrechtshofen (Bereich zwischen Schmutterstraße und Zollhausstraße zur Schmutter hin)
  • Biberbach (Bereich je 200 Meter zur Schmutter und zum Biberbach)
  • Allmannshofen Ortsteil Hahnenweiler gesamt
  • Allmannshofen östlich der Schmutter komplett
  • Gemeinde Nordendorf komplett. Eine Unterbringung auf dem Gebiet der Gemeinde Nordendorf gilt als nicht sicher.  

Personen, die in den betroffenen Kommunen wohnen, sollen sich selbstständig in Sicherheit bringen. Wer keine Möglichkeit hat, bei Familie, Freunden oder Bekannten außerhalb des Gefahrenbereichs unterzukommen, hat die Möglichkeit, sich in die Notunterkunft der Regierung von Schwaben an der Messe Augsburg zu begeben.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 16.58 Uhr +++

Im Markt Dinkelscherben wurden 14 Personen evakuiert und in Sicherheit gebracht. Darüber hinaus wird aktuell in der Gemeinde Altenmünster der Bereich zwischen der Mühlgasse und der Eppishofer Straße evakuiert. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altenmünster werden in der örtlichen Turnhalle untergebracht.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 15.16 Uhr +++

Die Regierung von Schwaben richtet ab 16 Uhr auf dem Gelände der Messe Augsburg eine Notunterkunft für betroffene Personen aus den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg ein. 

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 14.43 Uhr +++

Aufgrund der aktuellen Starkregen- bzw. Hochwasserlage wird die Bevölkerung des gesamten Landkreises Augsburg dazu aufgefordert, alle Gewässer (Fließgewässer und stehende Gewässer) zu meiden. Da viele Gewässer über die Ufer getreten sind, besteht flächendeckend akute Gefahr.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 13.08 Uhr +++

In Burgwalden ist ein Damm gebrochen. Aufgrund der hohen Wassermassen wird eine Evakuierung im Diedorfer Ortsteil Anhausen zwischen Adelgundisstraße, Bachstraße, Mühlenstraße und Leitershofer Straße sowie in Diedorf zwischen Nebelhornstraße und Müllerweg notwendig.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Bereiche sollen sich unverzüglich, innerhalb der nächsten Stunde, selbstständig in die Diedorfer Schmuttertalhalle begeben. Es genügt nicht mehr obere Geschosse aufzusuchen!

Warnung: Halten Sie sich unbedingt von den Bahnunterführungen Oggenhofstraße und Schmutterstraße fern. Die Fluten werden dort abfließen. Es besteht Lebensgefahr.

Überdies wird die gesamte B300 in diesem Bereich überflutet werden.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 12.28 Uhr +++

Der Deich des Anhauser Weihers (Marktgemeinde Diedorf) ist gebrochen. Das Wasser fließt aktuell in Richtung Anhausen / Diedorf und vereinigt sich dort mit der Schmutter. Es ist damit zu rechnen, dass viel Schlamm und Schüttgut mit dem Wasser mitgeführt wird. Die Bahnunterführungen (u. a. in der Oggenhofstraße) sowie die B300 in Richtung Diedorf sind überflutet. Die Bevölkerung wird aufgefordert, obere Geschosse aufzusuchen, da mit einer Flutwelle durch den Dammbruch zu rechnen ist.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 11.50 Uhr +++

Die Bevölkerung wird angehalten, im Bereich des Röthenbachs in Langerringen sowie im Bereich der Singold in Langerringen, Schwabmünchen, Mittelstetten und Großaitingen sowie im Bereich des Feldgießgrabens in Schwabmünchen Kellerräume und Tiefgaragen zu verlassen und im Freien die Gewässernähe zu meiden.

 

+++ UPDATE, 1. Juni 2024, 10.05 Uhr +++

Aufgrund der aktuellen Starkregenereignisse und Hochwasserlage wird die Bevölkerung in Fischach, Gessertshausen und Langenneufnach dringend angehalten, bei Aufforderung Gebiete zu verlassen und Tiefgaragen sowie Kellerräume zu meiden. Mit großflächigen Überschwemmungen ist zu rechnen. Den Aufforderungen der Einsatzkräfte (bspw. zum Verlassen eines Gebäudes) ist dringend nachzukommen, da die Sicherheit sonst nicht gewährleistet werden kann.

 

+++ ERSTMELDUNG +++ 1. Juni 2024, 9.26 Uhr

Landkreis Augsburg ruft Katastrophenfall aus

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage hat der Landkreis Augsburg am Samstag, 1. Juni 2024, um 8.48 Uhr den Katastrophenfall festgestellt. Der Schnerzhofer Weiher (östlich von Markt Wald) sowie ein Staubecken bei Langenneufnach konnten die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und laufen aktuell in die Neufnach. Es ist damit zu rechnen, dass die Pegelstände in den kommenden Stunden weiter stark ansteigen, wovon insbesondere die Gemeinden Fischach und Langenneufnach betroffen sein werden. Überdies haben die Schmutter bei Fischach und die Zusam bei Fleinhausen die Meldestufe 4 erreicht und die Schwarzach bei Gessertshausen ist über die Ufer getreten. Zudem sind einige Straßen im Landkreisgebiet überflutet. 

Der Landkreis Augsburg richtet auf dieser Internetseite einen Liveticker zur aktuellen Lage ein. Über Neuerungen können Sie sich hier informieren. 

Die Bevölkerung des Landkreises Augsburg wird dringend angehalten, überflutete Gebiete zu verlassen und Tiefgaragen sowie Kellerräume zu meiden.