Mitarbeitende des Landratsamts haben ihre Prüfungen gemeistert

Landrat überreicht drei Mitarbeitenden ihre Prüfungszeugnisse für erfolgreiche Weiterqualifizierung

Für vier Mitarbeitende des Landratsamtes Augsburg hat das Warten auf die Prüfungsergebnisse ein Ende: Veronika Berger, Stephan Berger, Manuel Bund und Leonie Schneider haben die Abschlussprüfungen ihrer berufsbegleitenden Weiterbildung bestanden und dürfen nun den Titel „Verwaltungsfachwirt“ beziehungsweise „Verwaltungsfachwirtin“ tragen. Gemeinsam mit dem Personalratsvorsitzenden Manfred Sperl, dem stellvertretenden Geschäftsbereichsleiter für Service, Zukunft und Klimaschutz Thomas Schubaur und dem Fachbereichsleiter für Personalentwicklung Andreas Huth überreichte Landrat Martin Sailer die Prüfungszeugnisse. Terminlich verhindert war Manuel Bund. „Es ist immer wieder schön, wenn sich junge Menschen für Weiterbildungen entscheiden. Wenn sie das berufsbegleitend machen und sie somit in ihrer Freizeit lernen, anstatt ihren Hobbies nachzugehen, gehört eine ordentliche Portion Ehrgeiz und Selbstdisziplin dazu. Zu Ihren tollen Ergebnissen gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Darauf können Sie zurecht stolz sein“, gratulierte Landrat Sailer.

 

Die vier Mitarbeitenden haben in den vergangenen zwei Jahren den sogenannten Beschäftigtenlehrgang II der Bayerischen Verwaltungsschule absolviert, der sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richtet, die bereits die Ausbildung zur Verwaltungsfachkraft, den Beschäftigtenlehrgang I oder eine vergleichbare Ausbildung abgeschlossen haben. Die Prüfung des Teilzeitlehrgangs besteht aus einem siebenteiligen schriftlichen sowie einem fachpraktischen mündlichen Teil, in denen unter anderem die Fachkenntnisse aus den Bereichen Bürgerliches Recht, Staats- und Verwaltungsrecht, Kommunalrecht sowie Kommunale Finanzwirtschaft abgefragt werden.