Neue Kreisheimatpflegerin für Archäologie

Bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Augsburg ernannte Landrat Martin Sailer kürzlich Alexandra Völter M. A. zur neuen Kreisheimatpflegerin für Archäologie. Damit übernimmt sie die Nachfolge von Gisela Mahnkopf. Landrat Martin Sailer bedankte sich bei der Übergabe der Ernennungsurkunde ausdrücklich für Völters Bereitschaft, sich in der Kreisheimatpflege zu engagieren: „Durch Ihre jahrelange Praxiserfahrung als Leiterin von zahlreichen Grabungen sind Sie genau die richtige Person für diese Stelle. Sie haben Ihre Leidenschaft wahrlich zum Beruf gemacht.“

Alexandra Völter ist bereits seit mehreren Jahren Mitglied im Heimatverein des Landkreises Augsburg und übernimmt hier auch künftig in ihrer Funktion als Kreisheimatpflegerin die Leitung des Arbeitskreises für Vor- und Frühgeschichte. Die 48-Jährige hat nach ihrem Abitur Ur- und Frühgeschichte in Kiel studiert. Seither ist ihr die Dokumentation und Vermittlung der fachlichen Kenntnisse von archäologischen Funden besonders wichtig, weshalb sie selbst gerne Exkursionen durchführt oder Publikationen herausgibt. Völter erklärte, dass gerade im Landkreis Augsburg die besonderen vorgeschichtlichen und mittelalterlichen Erinnerungsorte zahlreich und oft auch oberirdisch sichtbar seien. Durch die engagierte Arbeit des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und dem Archäologischen Arbeitskreis des Heimatvereins können viele Denkmäler in unserer Region vor der Zerstörung gerettet werden. „Archäologie begeistert mich mindestens genauso lange wie ich lesen kann, angefangen hat das Interesse bereits in der Grundschule. In meinem neuen Aufgabenbereich freue ich mich besonders, zusammen mit Gleichgesinnten archäologische Funde und Denkmäler im Landkreis Augsburg zu erkunden und Kenntnisse von der Vergangenheit menschlicher Kulturen zu gewinnen“, so Alexandra Völter.