Neue Leitung des Bereichs Rechtsangelegenheiten

Landrat Martin Sailer begrüßt Andrea Bamberger im Landratsamt Augsburg

Seit Kurzem steht die Stabsstelle Rechtsangelegenheiten des Landratsamtes Augsburg unter einer neuen Leitung. Nachdem die Stelle einige Zeit unbesetzt war, lenkt Kreisjuristin Andrea Bamberger nun die Geschicke der Kreisverwaltungsbehörde im Bereich der Rechtsangelegenheiten. Inhalt ihrer zentralen Tätigkeiten sind mitunter die rechtliche Betreuung der Vergabeverfahren, die Satzungen und Richtlinien des Landkreises sowie die Beratung der einzelnen Geschäftsbereiche in rechtlichen Grundsatzfragen.

Landrat Martin Sailer heißt Andrea Bamberger zu ihrem Dienstantritt herzlich willkommen: „Mit Ihnen, liebe Frau Bamberger, gewinnen wir genau die richtige Person für die Leitung der Stabsstelle Rechtsangelegenheiten. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und danke Ihnen vielmals, dass Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe als Kreisjuristin übernehmen.“

Andrea Bamberger stammt ursprünglich aus dem oberbayerischen Odelzhausen. Während ihres Jurastudiums, das sie 2005 begonnen hat, ist sie an ihren Studienort Augsburg gezogen. Im Laufe ihrer beruflichen Karriere hat sie verschiedene Stationen besucht: Als Rechtsreferendarin bei der Kanzlei Sonntag und Partner in Augsburg sowie einer internationalen Kanzlei in Barcelona. Nach Studienabschluss im Jahr 2013 war Andrea Bamberger als Rechtsanwältin in München zunächst bei der Kanzlei Becker Büttner Held tätig und ist im Anschluss zu Arnecke Sibeth gewechselt. Die letzten fünf Jahre war sie bei der Kanzlei Scheidle in Augsburg.

Andrea Bamberger freut sich auf ihre neue Tätigkeit und darauf,  ihre Wahlheimat auch beruflich zu unterstützen: „Seit 2018 wohne ich im wunderschönen Landkreis Augsburg und bin sehr glücklich darüber! Deswegen freut es mich ganz besonders, meine Wahlheimat nun beruflich mitgestalten zu können und bin gespannt auf alle neuen Themen.“