Neue Regierungsvizepräsidentin besucht Landrat Martin Sailer

Bereits seit Mai dieses Jahres ist Sabine Beck in ihrem Amt als Regierungsvizepräsidentin der Regierung von Schwaben tätig und trat somit die Nachfolge von Josef Gediga an, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete. Vor ihrer Ernennung zur Regierungsvizepräsidentin hat die 57-Jährige den Bereich Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr bei der Regierung geleitet. Nun war Sabine Beck zu Gast im Landratsamt Augsburg und traf sich sowohl mit Landrat Martin Sailer als auch mit der Leiterin des Geschäftsbereichs Personal, Klimaschutz und Mobilität Melanie Fichtl.

Nach einem persönlichen Kennenlernen waren es vor allem Sabine Becks anstehenden Hauptaufgaben, die bei ihrem Antrittsbesuch im Landratsamt Augsburg thematisiert wurden. Dazu zählen in erster Linie die Bereiche Personal und Digitalisierung. Gerade die schwierige Personalsituation in Hinblick auf Personalgewinnung und -bindung waren Teil des Gesprächs. „Sie werden bei uns im Haus immer ein offenes Ohr für die Belange der Regierung finden. Die Zusammenarbeit unserer beiden Behörden war in der Vergangenheit sehr gut und ich bin mir sicher, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird“, hieß Landrat Martin Sailer Sabine Beck im Landratsamt herzlich willkommen und freute sich über den künftigen Austausch.