Schimmel im Haus – ein ungeliebter Mitbewohner

Schimmel-Spezialberatung am 26. November

Um einen ungeliebten Mitbewohner geht es bei der nächsten Beratung, die das Landratsamt Augsburg anbietet. Die 45-minütigen Einzelsprechstunden zum Thema Schimmel sind für Interessierte kostenfrei.

Dass Schimmelbildung in alten Gemäuern und Kellern droht, ist bekannt. Aber auch in Neubauten gedeiht der Schimmel erschreckend häufig. Schimmelpilze sind nicht nur ein Ärgernis, sondern ein ernstes Problem. So kann Schimmel die Bausubstanz und Einrichtung zerstören und gesundheitsgefährdend sein. Häufiger Streitpunkt ist die Frage, ob der Schimmel auf baulichen Gegebenheiten oder Nutzerverhalten gründet. Übermäßige Feuchtigkeit spielt bei der Schimmelbildung unter bestimmten Umständen eine besondere Rolle, sodass fachkundiger Rat gefragt ist. Bei Neubauten ist regelmäßig Neubaufeuchte der Grund für Schimmel, bei älteren Objekten sind es häufig beschädigte Rohrleitungen.

Aufgrund vielfach geäußerter Bürgeranfragen widmet sich die Spezialberatung der Energiesprechstunde des Landkreises Augsburg dem Thema Schimmel. Ein Sachverständiger, der alle Fragen rund um den Schimmel beantwortet, ist am Donnerstag, 26. November, von 9.30 bis 16 Uhr im Landratsamt Augsburg, Prinzregentenplatz 4, Zimmer 037 (EG), vor Ort. Welche Ursachen hat Schimmelbildung? Unter welchen Lebensbedingungen gedeiht Schimmel? Wie kann ich durch bewusstes Verhalten Schimmel vorbeugen? Kann sinnvolle Prävention bereits beim Bauen und Sanieren gelingen? Wie kann ich ein schimmelfreies Raumklima schaffen und gleichzeitig Heizkosten sparen?

Der neutrale Experte gibt wertvolle Tipps und Hinweise zur Ursachenermittlung, für eine sinnvolle Prävention und für die Bekämpfung von Schimmel. Ziel ist ein schimmelfreies Raumklima und gleichzeitig am besten Heizkostenersparnis. Eine Voranmeldung unter Telefon 0821 3102 2222, per E-Mail unter [email protected]LRA-a.bayern.de ist notwendig.   

Zusätzliche Beratungsmöglichkeit zum Thema Schimmel bietet die telefonische Energieberatung unter 0821 3102 2884. Das Beratungstelefon ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Der Service ist kostenfrei, es fallen lediglich die üblichen Telefonverbindungskosten an.