Schüler-Schreibwettbewerb geht in die vierte Runde

In diesem Jahr geht es um das Thema „Veränderung“

Nachwuchsschriftsteller aufgepasst: Unter dem Motto „Alles anders“ geht der Schüler-Schreibwettbewerb in diesem Jahr in seine vierte Runde. Mitmachen können wieder alle Kinder und Jugendlichen, die eine Schule im Landkreis Augsburg besuchen – egal ob Erstklässler, Berufsschüler oder Abiturienten. Alle Einsendungen werden von einer Fachjury gelesen und bewertet. Aus einer Auswahl aller Beiträge wird eine Sammlung erstellt, die im kommenden Juni als Taschenbuch im Wißner-Verlag erscheint.

Einsendeschluss für alle Texte ist am Montag, 21. Februar 2021.

Thematisch dreht sich in der neuesten Auflage des Schüler-Schreibwettbewerbs alles um das Thema Veränderung. Das diesjährige Motto „Alles anders“ kann vielfältig interpretiert werden: Ein Umzug in eine fremde Stadt, die Begegnung mit einem besonderen Menschen, das Auftauchen einer unbekannten Krankheit oder das Eintauchen in eine Fantasiewelt – manchmal kann von heute auf morgen alles anders sein! Stilistisch gibt es wie in den Vorjahren keine Vorgaben: Bei den Einreichungen darf es sich um Erlebniserzählungen, Kurzgeschichten, Gedichte oder jede andere Textart handeln.

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb, den Teilnahmebedingungen und Ansprechpartnern sind im Internet auf www.schreibwettbewerb-landkreis-augsburg.de abrufbar.