Fast 8,5-Mal um den Äquator geradelt

Landkreis Augsburg zeichnet Gewinner der Kampagne STADTRADELN aus

Von 20. Mai bis 9. Juni 2019 beteiligte sich der Landkreis Augsburg an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Insgesamt legten 4.137 Radlerinnen und Radler in 92 Teams 337.902 Kilometer zurück und vermieden damit 47.982 kg CO2 im Vergleich zu Autofahrten.

Anfang November zeichnete die Mobilitätsmanagerin und ehemalige Radverkehrsbeauftragte Mareike Hartung die besten Teams sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung im Landratsamt Augsburg aus. Die Gewinner 2019 in den vier Auszeichnungskategorien sind:

 

Radelaktivstes Team:

  • Platz 1: Team Seniorensausser (27 RadlerInnen legten 18.322 Kilometer zurück)
  • Platz 2: Team TSG Stadtbergen (52 RadlerInnen legten 9.688 Kilometer zurück)
  • Platz 3: Team V. BPA Königsbrun (27 RadlerInnen legten 7.307 Kilometer zurück)

 

Team mit den radelaktivsten TeilnehmerInnen:

  • Platz 1: Team Radsportgruppe (sechs RadlerInnen legten 743 Kilometer zurück)
  • Platz 2: Team Edelweiß (zwei RadlerInnen legten 690 Kilometer zurück)
  • Platz 3: Team Duo2605 (zwei RadlerInnen legten 689 Kilometer zurück)

 

Größtes Team:

  • Platz 1: Team TSG Stadtbergen (52 RadlerInnen)
  • Platz 2: Team TSV 1909 Gersthofen e.V. (31 RadlerInnen)
  • Platz 3: Team Pfarreiengemeinschaft Stadtbergen (27 RadlerInnen)
  • Platz 3: Team Seniorensausser (27 RadlerInnen)

 

Auch die drei aktivsten Einzelradler wurden ausgezeichnet. Die Preise gingen allesamt an Radler aus dem Zusmarshausener Team Seniorensausser. Die drei Gewinner legten stolze 1.616, 1.472 und 1.333 Kilometer zurück.

Alle  Gewinner erhielten eine Urkunde sowie Gutscheinpakete von regionalen Sponsoren. Landrat Martin Sailer wertet das STADTRADELN als vollen Erfolg: „Wir konnten dieses Jahr erstmals sieben Kommunen bei der Aktion anmelden. Dies zeigt, dass das Radfahren immer mehr an Bedeutung im Landkreis gewinnt.“ Jonas Fricke, seit August für den Radverkehr im Landkreis zuständig, blickt schon in die Zukunft: „Ich freue mich darauf, das STADTRADELN 2020 zu organisieren und bin mir sicher, dass wir das aktuelle Ergebnis für den Landkreis im nächsten Jahr noch weiter steigern können.“