Landkreis Augsburg ehrt 143 Sportlerinnen und Sportler aus der Region für herausragende Leistungen

Die Sportlerehrung fand erstmals im Rahmen einer Gala statt

Volles Haus im Gögginger Kurhaus: Rund 300 Athletinnen und Athleten aus dem Augsburger Land und ihre Begleitungen waren der Einladung des Landkreises zur diesjährigen Sportlerehrung gefolgt. Diese präsentierte sich in ihrer 36. Auflage als feierliche Gala in neuem Gewand. „Sport bringt uns einander näher – und das nicht nur heute Abend“, sagte Landrat Martin Sailer in seiner Begrüßung. „Sport baut Brücken, führt uns immer wieder zusammen und konfrontiert uns mit Herausforderungen, an denen wir wachsen können.“ Den Ehrengästen sprach er für ihre Zielstrebigkeit und Disziplin seine besondere Anerkennung aus.

Insgesamt wurden 143 Sportlerinnen und Sportler geehrt, die in Ihren jeweiligen Disziplinen im vergangenen Jahr besondere Erfolge auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene erringen konnten. Unter den Geehrten fanden sich Athletinnen und Athleten aus den Sportrichtungen Badminton, Beach-Handball, BMX, Boccia, Bogenschießen, Eiskunstlauf, Golf, Inline-Alpin; Kajak-Slalom, Karate, Leichtathletik, Pool-Billard, rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Skaterhockey, Ski Alpin, Sportschießen, Tanzsport, Tischtennis, Triathlon, Turnen, Wasserspringen und Wildwasser-Kanuslalom.

In Zusammenarbeit mit den Vereinen veranstaltet der Landkreis aktuell jedes Jahr 35 eigene Sportveranstaltungen, darunter beispielsweise die Landkreismeisterschaften im Riesentorlauf, im Fußball oder den Landkreislauf. Für Investitionen im Bereich Sport stellt der Landkreis rund 500.000 Euro zur Verfügung, mit deren Hilfe aktuell rund 30 Bauvorhaben realisiert werden können.