Mit elektrischem Rückenwind zum Diensttermin

Landratsamt Augsburg veranstaltet Dienstradtag

Das Landratsamt Augsburg ist „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ und bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Vielzahl an Angeboten. Dazu gehört nun auch ein Pedelec, welches für Dienstfahrten genutzt werden kann. Im Rahmen eines Dienstradtages wurde das Rad nun vorgestellt. Ausgestattet mit einem Korb und jeder Menge Elektroantrieb, können auch beschwerlichere Dienstfahrten per Fahrrad erledigt werden. „Als fahrradfreundlicher Betrieb möchte das Landratsamt auch bei Dienstfahrten möglichst mit Vorbildfunktion vorangehen und da ist das Pedelec genau das Richtige“, so die Radverkehrsbeauftragte des Landkreises Augsburg, Mareike Hartung. „Den Dienstradtag haben einige Mitarbeiter genutzt, um entspannt und unter fachlicher Begleitung ein Pedelec auszuprobieren. Viele waren begeistert von der doch erstaunlichen Kraftreduzierung durch den elektrischen Energieschub und wollen nun das Dienstrad auch zu Terminen nutzen. Und natürlich hat nach einigen Metern Fahren bei jedem das „Pedelec-Grinsen“ eingesetzt.

Pedelecs unterstützen den Radler durch einen elektrischen Antrieb. Bis zu einem Tempo von 25 km/h greift der Motor unterstützend ein, danach muss kräftig in die Pedale getreten werden, um zusätzlich an Fahrt zu gewinnen. Bei der Wahl des Pedelecs spielen die eigenen Fahrgewohnheiten eine bedeutsame Rolle, denn je nach Radltyp sind beispielsweise auch Klapp-Pedelecs sinnvoll. Hilfreiche Informationen zum Kauf von Pedelecs finden Interessenten in Veröffentlichungen der Deutschen Verkehrswacht und des Verkehrssicherheitsrates e. V. (DVR).