Unternehmerinnen der Zukunft gesucht!

Förderprogramm geht in die dritte Runde

Unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales, geht das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“ von Global Digital Women (GDW), dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU), der BRIGITTE Academy und Amazon in die dritte Runde. Das Programm soll Unternehmerinnen helfen, ihr Geschäft fit für das digitale Zeitalter zu machen. Um das zu schaffen, begleiten Experten-Coaches und Kooperationspartner 20 Teilnehmerinnen ein halbes Jahr lang und unterstützen sie dabei, die Markenbekanntheit ihrer Unternehmen zu erhöhen, Prozesse zu optimieren und ihre Kunden durch digitalen Handel zu erreichen. So können Unternehmerinnen etwa einen lokalen Laden mit E-Commerce-Angeboten erweitern, über digitale Infrastrukturen neue Kunden auf der ganzen Welt erreichen oder die eigene Marke auch online etablieren.

Bis zum 28. Februar 2019 können sich Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen mit bis zu 30 Mitarbeitern bewerben: Ob Start-up oder Familienbetrieb, innovative Beauty-Marke oder traditionelles B2B-Geschäft, ob aus der Großstadt oder einer ländlichen Region – „Unternehmerinnen der Zukunft“ ist offen für alle, die das Potential des Internets für den Vertrieb ihrer Produkte besser nutzen möchten.

Die Teilnehmerinnen, die die digitale Transformation ihres Geschäfts am erfolgreichsten managen, Unternehmergeist beweisen und mutige Entscheidungen treffen, werden am Ende des Programms von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet, bestehend aus Vertretern der Kooperationspartner und der Politik.

Mehr zu den „Unternehmerinnen der Zukunft“ und den Link direkt zur Bewerbung findet man unter https://unternehmerinnenderzukunft.de/.