Zusatzqualifikation „Prävention sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit“

Eine Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mittagsbetreuungen

Die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Augsburg bietet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Augsburg-Land und der Anlaufstelle, Beratungsstelle und Interventionsstelle bei häuslicher und sexualisierter Gewalt der AWO Augsburg sowie dem Frauenhaus der AWO Augsburg, die Zusatzqualifikation „Prävention sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit“ an.

Angesprochen sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit (z. B. aus Vereinen, Jugendinitiativen oder auch Jugendbeauftragte der Gemeinden) sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mittagsbetreuungen und der offenen Ganztagsangebote an Schulen für die Jahrgangsstufen eins bis vier.

Die Fortbildungsreihe soll nicht nur Basiswissen über den Themenbereich sexuelle Gewalt vermitteln, sondern vor allem die Sensibilität in der Kinder- und Jugendarbeit erhöhen und Unsicherheiten bei Engagierten abbauen. Es werden eigene Handlungsmöglichkeiten und Grenzen für konkrete Situationen sowie Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Termine:

  1. Baustein „Basisinformationen“: Montag, 4. November 2019, 18:30 Uhr bis 21 Uhr
  2. Baustein „Nähe und Distanz“: Montag, 11. November 2019, 18:30 Uhr bis 21 Uhr
  3. Baustein „Prävention vor Ort“: Samstag, 23. November 2019, 9 Uhr bis 13 Uhr
  4. Baustein „Prävention und digitale Medien“: Montag, 2. Dezember 2019, 18:30 Uhr bis 21 Uhr
  5. Baustein „Besonderheiten im Jugendalter“: Montag, 9. Dezember 2019, 18:30 Uhr bis 21 Uhr

Die Inhalte der Bausteine 1 bis 4 sind auf Kinder im Grundschulalter ausgelegt. Eine Teilnahme an einzelnen Bausteinen ist möglich. Für den Erwerb des Zertifikates ist die Teilnahme an vier von fünf Bausteinen notwendig. Die Kosten betragen zehn Euro pro Baustein bzw. 40 Euro für die Teilnahme an allen fünf Bausteinen.

Weitere Informationen und Anmeldung: Kommunale Jugendarbeit, Martina Egger, Telefon: 0821/3102-2669, E-Mail: Martina.Egger@LRA-a.bayern.de. Anmeldeschluss ist Freitag, der 4. Oktober 2019.

 

Hintergrund

Die Kommunale Jugendarbeit bietet jährlich eine Fortbildungsreihe für diese Zielgruppe in Kooperation mit dem Kreisjugendring und ggf. weiteren Fachstellen an, um aktuelle Themen in der Jugendarbeit aufzugreifen und zu vertiefen. Themen in den vergangenen Jahren waren Medienbildung in der Kinder- und Jugendarbeit (2018) oder Wirbelwind und Träumerchen – Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen (2017).