Lebensmittelrückrufe

 

Vertrieb von keimbelasteter Fleisch- und Wurstwaren der Firma Wilke und keimhaltiger frischer fettarmer Milch der DMK Deutsches Milchkontor GmbH und der Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG.

 

Von den genannten Lieferungen sind auch viele Betriebe im Landkreis Augsburg betroffen. Alle von o.g. Rückrufaktionen betroffene Produkte sind unverzüglich aus dem Handel zu nehmen und betroffene Verbraucher zu informieren.

 

Personen, die betroffene Produkte verzehrt haben könnten und Symptome aufweisen, sollten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und ihren Arzt auf eine mögliche Lebensmittel-Infektion hinweisen. Schwangere sollten sich auch ohne Symptome ärztlich beraten lassen. Verbraucherinnen und Verbraucher, die Fleisch- und Wurstprodukte erworben haben, sollten die Verpackung auf das Identitätskennzeichen überprüfen, die Produkte nicht verzehren und sich für eine Rückgabe/Rückerstattung an den betroffenen Betrieb wenden.

 

Eine Übersicht über aktuelle Rückrufaktionen bei Lebensmitteln in den verschiedenen Bundesländern gibt die Webseite
https://www.lebensmittelwarnung.de“ .

 

Fleisch- und Wurstwaren der Firma Wilke

https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/detail/lebensmittel/45502

 

Milch der DMK Deutsches Milchkontor GmbH und der  Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG

https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/detail/lebensmittel/45799