Asylrechtliche Untersuchung

Politisch Verfolgte genießen in Deutschland nach Art. 16a Abs. 1 GG Asylrecht. Das Verfahren wird beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg durchgeführt.

In § 62 Asylverfahrensgesetz ist geregelt, dass Ausländer die in einer Aufnahmeeinrichtung oder Gemeinschaftsunterkunft wohnen müssen, verpflichtet sind eine „Gesundheitsuntersuchung” durchführen zu lassen. Dabei werden sie auf übertragbare (= ansteckende) Krankheiten untersucht und müssen eine Röntgenaufnahme der Atmungsorgane dulden. Der Umfang und der zuständige Arzt werden durch die jeweilige oberste Landesbehörde für Gesundheit festgelegt. In Bayern sind die Amtsärzte an den Gesundheitsämtern für diese Untersuchung zuständig.

Ansprechpartner

Vorname Name Telefon Fax Raum Mail
Uwe
Breitfelder
(0821) 3102-2115 (0821) 3102-2350 031
Oliver
Lauterbach
(0821) 3102-2117 (0821) 3102-2350 027
Marc
Schlachter
(0821) 3102-2113 (0821) 3102-2350 033a
Anita
Simnacher
(0821) 3102-2114 (0821) 3102-2350 027

Asylrechtliche Untersuchung