Heilerziehungspflege

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger kümmern sich um Menschen jeden Alters mit vorübergehender oder ständiger Behinderung. Als persönliche Bezugspersonen der Menschen mit Behinderung unterstützen sie diese bei Verrichtungen des täglichen Lebens und ermöglichen ihnen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und der Pflege sozialer Kontakte.

 

Neben der gesundheitlich orientierten Pflegetätigkeit liegt ein Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Hilfe zur Selbsthilfe. Auch die Unterstützung bei der beruflichen Rehabilitation nach einer vorübergehenden Behinderung fällt in den Aufgabenbereich der Heilerziehungspflegerin bzw. des Heilerziehungspflegers.

 

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger kooperieren außerdem eng mit weiteren Fachkräften (Heilpädagogen, Psychologen, Fachärzten, Ergotherapeuten), der Familie und den Angehörigen der Menschen mit Behinderung.