Wichtige Informationen für Unternehmen zum Coronavirus

Wer muss schließen, wer darf öffnen?

 

Grundsätzlich ist der Betrieb von Ladengeschäften des Einzelhandels und sämtlicher Einrichtungen jeder Art, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, untersagt. Auch Gastronomiebetriebe jeder Art sind untersagt.

Ob Ihr Betrieb von der Beschränkung betroffen ist, entnehmen Sie bitte den aktuellen Veröffentlichungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter https://www.stmgp.bayern.de/. Hier: Häufig gestellte Fragen (ehemals Positivliste).

 

Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie diesbezüglich auch gerne bei der Wirtschaftsförderung im Landratsamt Augsburg unter w[email protected] anfragen. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden können Ausnahmegenehmigungen für andere für die Versorgung der Bevölkerung unbedingt notwendige Geschäfte erteilen, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.

 

Ein Formular für den Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung finden Sie hier bei den Downloads in der rechten Spalte.

 

Coronavirus-Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung und Bundesregierung

 

Unternehmen, auch Gastronomien, Selbstständige und Freischaffende von 1 bis 250 Mitarbeiter können ab sofort unbürokratisch Soforthilfe beantragen.

Die Höchstsummen der Zuschüssen wurden angepasst. Es gilt nun folgende Staffelung:

  • Unternehmen mit bis zu 5 Erwerbstätige bekommen maximal 9.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 10 Erwerbstätigen bekommen maximal 15.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 50 Erwerbstätigen bekommen maximal 30.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 250 Erwerbstätigen bekommen maximal 50.000 Euro

 

Antragstellung:
Das Antragsverfahren ist seit 31. März 2020, 14 Uhr, ausschließlich medienbruchfrei digital durchführbar. Anträge können nun ausschließlich online über das dafür bereitgestellte System eingereicht werden. Bitte senden Sie Ihren Antrag ab sofort nicht postalisch und auch nicht per Fax oder per E-Mail. Ein solcher Antrag kann nicht bearbeitet werden. Die Soforthilfe wird mit der Bewilligung unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen.

 

Wichtige Hinweise für Antragsteller:
Die Regierung von Schwaben ist bemüht, alle Anträge möglichst zeitnah zu bearbeiten; eine Eingangsbestätigung wird insofern nicht erteilt.

Sie werden gebeten, von Anfragen zum Bearbeitungsstand (per Telefon oder E-Mail) abzusehen.

Die Entscheidung über Ihren eingereichten Antrag wird Ihnen per E-Mail bekannt gegeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Ansprechpartner zum Thema Soforthilfe Corona bei der IHK Schwaben

Telefon: 0821 327-2310 oder 0821 327-2428

https://www.regierung.schwaben.bayern.de/Coronavirus.php

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise auf der Homepage des Bayerischen Wirtschaftsministeriums.

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

 

 

Wichtige Informationen für Unternehmen zum Coronavirus