Tierschutzangelegenheiten

Die Mitarbeiter werden tätig, wenn Verstöße gegen das Tierschutzgesetz angezeigt oder vermutet werden. In diesen Fällen überprüfen sie die Haltungsbedingungen sowie den Ernährungs- und Pflegezustand der Tiere. Sofern gegen tierschutzrechtliche Bedingungen verstoßen wird, werden geeignete Maßnahmen eingeleitet (z. B. Auflagen zur Verbesserung der vorgefundenen Bedingungen, Anforderung eines Sachkundenachweises des Tierhalters, in besonders schweren Fällen auch die vorübergehende oder endgültige Wegnahme des Tieres oder der Tiere).

Daneben werden regelmäßig Transporte von Nutz-, Schlacht- und Zuchtvieh, Betriebe in denen Nutz- und Zuchttiere gehalten werden sowie Zoohandlungen in Augenschein genommen. Auch vor der Errichtung von Gebäuden zur Nutztierhaltung muss der Fachbereich gehört werden, um eine tierschutzgerechte und tierseuchenvermeidende Haltung der Tiere zu gewährleisten.

Tierschutzangelegenheiten